Staatsanwaltliche Ermittlungen gegen einen Toten?

7 Antworten

Die Ermittlungen beschränken sich auf das Überprüfen von persönlichen Unterlagen etc. um das Motiv für diese Tat zu finden.

Es wird versucht, die Hintergründe zu ermitteln. Einen Toten kann man natürlich posthum nicht anklagen. Aber die Angehörigen brauchen Klarheit!

Man hat eine Vermutung. Wenn man zu dem Ergebnis kommt, dass er es gemacht hat und es keine Hintermänner gab, dann ist der Fall abgeschlossen. Aber das muss man ja erst mal klären.

Wie sieht mit dem Staatsanwaltschaft im Postweg oder Telefon?

Ob Staatsanwaltschaft schickt Post wegen Ermittlungen gegen mich oder Telefon dann braucht nicht Postweg? Ich finde komisch weil Staatsanwaltschaft ermittelt gegen mich und normalerweise muss Postweg. Das dauert unter 1 Jahr. Ist das normal? Ich hoffe dass Anklageschrift soll nicht kommen.

...zur Frage

untersuchungshaft nach ermittlungen?

Hallo, Ich habe eine kurze Frage, und zwar wenn gegen Person A ermittelt wird wegen Gewerbsmäßigen Betrug in mehreren Fällen, man bei der Polizei eine Aussage gemacht hat und Geständig war, zudem wurden die Ermittlungen abgeschlossen! Die Ermittlungen gingen 9 Wochen und die Akte geht jetzt zur Staatsanwaltschaft die Anklage erheben wird. Kann es möglich sein, das jetzt im Nachhinein ein Haftbefehl (Uhaft) erlassen wird? oder wäre das dann in der Zeit wo die Ermittlungen waren passiert? Fester Wohnsitz vorhanden.

Gruß

...zur Frage

Wie lange dauert es bis Anwalt Akteneinsicht von der Staatsanwaltschaft bekommt?

Hallo zusammen, wie lange dauert es in der Regel bis ein Anwalt Akteneinsicht vom Staatsanwalt bekommt, Polizei schickte die Akte zurück an die Staatsanwaltschaft somit müssten die Ermittlungen ja zu ende sein, oder ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Regel auch noch wenn der Sachvehalt geklärt ist? könnte es auch sein, das die Akteneinsicht länger dauert weil es dringendere fälle zu bearbeiten gibt bei der Staatsanwaltschaft?

Lg

...zur Frage

Brief vom Staatsanwaltschaft und jetzt?

Was heißt :das verfahren ist aus tatsächlichen Gründen einzustellen.Die Ermittlungen haben ergeben dass der beschuldigte nicht als Täter in Betracht, sondern viel mehr der Sohn als beschuldigter zu führen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?