Îst eine therapeuthische Behandlung mit Antidepressiva zwingend?

7 Antworten

Ein verantwortungsvoller Arzt wird dir nicht nur  Antidepressiva verschreiben.

Bitte bedenke auch, dass du  nicht lebenslang nur diese Medikamente einnehmen möchtest.

Vllt. bist du heute noch nicht für eine Therapie offen- nehme dir die Zeit die du brauchst und denke nochmals über eine Therapie nach.

Oftmals braucht es auch  mehrere "Anläufe" um den geeigneten Therapeuten oder die passende Klinik zu finden........

Alles Gute

Lg



Der normale Weg ist Hausarzt -> Psychiater -> Therapeut -> Heilung...

Die Medikamente heilen nicht, sondern lindern die Symptome. Sie sollen dich befähigen, überhaupt eine therapeutische Beziehung einzugehen, die die Heilung bewirken kann.

Wenn du eine Therapie ablehnst, bleibt den Bemühen auf Dauer sehr wahrscheinlich erfolglos.

Und wenn du das unbedingt ohne Therapie durchziehen willst, dass lasse dir die passenden Medikamente wenigstens von einem Psychiater verschreiben. Der Hausarzt ist dafür nicht spezialisiert genug.

Alles Gute..

Gesprächstherapie + Cannabis Sativa + Freundin die dir Liebe und Sex gibt + das bestmögliche aus dir und deinem Leben rausholen = glücklich und zufrieden sein. 

Das geht auch in dieser kranken Gesellschaft und in diesem noch kränkerem System.

schwanger-trotz negativem Test und 3 Monaten keine Mens?

Ich habe jetzt seit 3 Monaten meine Mens nicht bekommen, habe 2 Tests gemacht - beide negativ. Beim Arzt war ich noch nicht, ich wollte nicht ohne Grund hingehen. Ich wollte mal fragen, ob jemand von euch trotz 2 Tests und nach 3 Monaten ohne Mens trotzdem schwanger war? Hatte jemand schon einmal solch eine Erfahrung gemacht? Sollte ich zum Arzt gehen? Oder sollte ich lieber noch warten, ob sich meine Mens von selber meldet, da die Tests ja negativ waren? Danke für eure Antworten!!

...zur Frage

Bin ich nun Schwanger? Hilfe!?

Hallo erstmal

Und zwar war ich heute bei einem Notfallfrauenarzt weil ich die Vermutung habe das ich schwanger bin.

Nun zum vorfall, ich hatte am 16.12 Geschlechtsverkehr mit jemanden, seid dem 19/20.12 ist mir jeden morgen schlecht, ich habe auch extreme Stimmungsschwankungen. Ich habe auch einen schwangerschaftstest gemacht am 25.12 der war aber negativ, war aus sicherheit trozdem heute bei diesem Notfallfrauenarzt um sicher zu sein. Habe aber jedoch eine "Notlüge" gesagt und zwar das der Test Positiv ausgefallen ist (aus dem Grund das die mich nicht wegschicken un meinen ja dann haben sie ja ihr ergebniss schon vom Test) so. Die Frauenärztin hat ein Ultraschall gemacht und meinte "Hier ist das Kind entstanden" sie hat aber jedoch noch ein Schwangerschaftstest gemacht und dieser war auch Negativ sie meinte das diese normal sei da ich wenig trinke und es spät am Abend war. Sie sagte aber auch das ich sehr Wahrscheinlich Schwanger bin und erstmal warten soll bis meine nächste Periode kommt, wenn sie denn kommen sollte oder in 2Tagen noch mal ein Test machen soll.

Jetzt zur meine Frage vlt sogar an die, die vlt schon ein Kind haben, Schwanger sind oder sich damit auskennen.

Ist es denn wirklich so Wahrscheinlich das ich Schwanger bin troz das 2 Schwangerschaftstest Negativ waren/sind?

...zur Frage

Sehe ich es zu dramatisch?

In meiner Ausbildung kam mir mein ausbilder immer wieder mal sehr nahe und streichte mit meiner hand über meinen Po... auch lässt er teilweise komische Sprüche fallen. Ich merke, dass es mich triggert und ich innerlich verkrampfe. Ich weiss aber jetzt nicht, was ich tun soll.. mir liegt sehr viel an meinem Studium. Jedoch bin ich dabei, drasstisch abzunehmen. In meiner Kindheit und Jugend waren sexuelle Missbräuche und weiteres der Fall... ich wiege noch 49 Kilo bei 175cm. Hab heute auch ein Gespräch mit dem Arzt bezüglich meiner Elektrolyten... ich fühle mich schlichtweg nicht ernst genommen. Auch mein Partner meinte, dass ich halt sagen müsse wenn es mir unangenehm sei.

Diagnosen von mir sind Borderline, PTBS, Depressionen die immer wieder mal kommen und eine Essstörung. Ich weiss nicht ob ich alles wieder dramatisiere.. ich brauche euren Ratschlag. Bin Ende 20..

...zur Frage

Krankmeldung per Post gesendet. Habe jetzt eine Sperrzeit bekommen. Angeblich habe ich mich nicht rechtmäßig gemeldet?

...zur Frage

Ist es gefährlich von Paroxetin ausversehen 2 Tabletten genommen zu haben?

Ich nehme das Antidepressivum Paroxetin 20mg. Nehme es schon über ein paar Monate und nun habe ich eben ausversehen 2 Tabletten genommen, das macht mir Angst! :( In dem Beipackzettel steht natürlich mal soll sofort zum Arzt oder ins KH und folgende Symptome können auftreten: Fieber, Kopfschmerzen, Erbrechen, erweiterte Pupillen und schneller Herzschlag. Meint ihr man kann auch abwarten oder ist es zu gefährlich? Hat jemand vlt. Erfahrung mit sowas?

...zur Frage

Psychiatrie Leibesvisitation?

Ich hatte mich an der Innenseite des Unterarms mit einer Rasierklinge geschnitten. Das wurde mir als Suizidversuch ausgelegt, nachdem ich es bei Arzt nähen bzw. versorgen lassen wollte. Anschließend mußte ich mit einer Psychiaterin reden (alles im Krankenhaus), welche mir Suizidabsichten unterstellte und mir sagte, dass sie mich erst einmal dort behalten würden (notfalls auch gegen meinen Willen). Anschließend mußte ich mich vollständig entkleiden (auch Unterwäsche), weil sie wissen wollte, ob ich weitere Selbstverletzungen oder noch Rasierklingen bei mir hatte. Ich hatte ihr gesagt, dass beides nicht zutrifft!!! Fand das so entwürdigend und demütigend und habe darunter heute noch zu leiden. Bin ich in der Psychiatrie nichts weiter als ein Stück Dreck? Ging es anderen auch so? Kann man sich dagegen beschweren, kann mir jemand Tipps geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?