SsV- Gespräch mit Lehrerin...

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Katniss26,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Wenn du sie hoflich bittest deinen eltern nichts zu sagen wird sie das bestimmt nicht machen keine sorge .. Du solltest erst m es ihr zeigen ein momentlang still sein es auf sie wirken lassen , dann solltest du erst mal anfangen was dich zum ritzen bringt warum du das bedurfniss hast ob du porbleme hast dies das.. du solltest dir anvertrauen wenn du ihr nur die halbe geschichte erzahlst kann sie dir nicht wirklich helfen also lieber ganze wahrheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe aber dennoch ein bischen Angst es ihr zu sagen

Wovor hast Du denn Angst? Dass Du Dich ritzt, weiß Deine Lehrerin doch bereits. Vllt. wird sie dich auch ansprechen und dich erst mal fragen, ob das wirklich stimmt. Dann brauchst du nur "Ja" zu sagen.

Was du sagen sollst? Ich denke, sie wird Dir Fragen stellen, die Du dann einfach nur beantworten musst, am besten wahrheitsgemäß. Wenn Du eine Therapie machst, ist das wahrheitsgemäße Antworten auf Fragen sogar sehr wichtig, da der Therapeut/Psychiater/Psychologe sich so ein genaues Bild von Dir und Deinem Problem machen kann, was bei der Therapie sehr wichtig ist.

Ob sie es Deinen Eltern erzählen darf/muss, weiß ich nicht genau. Ich denke aber schon, dass sie es darf, da weitere Behandlungsschritte (Therapie) notwendig sind. Es ist auch gar nicht schlimm, wenn Deine Eltern davon wissen. Ganz im Gegenteil: Es ist sogar gut! Sie können Dich dann unterstützen, wenn Du Probleme hast, sodass Du Dich dann vllt. nicht mehr so oft ritzt, sie können Dir helfen einen Therapeuten zu finden, sie können Dich zu Therapiegesprächen begleiten, wenn Du das möchtest (und es ist übrigens gar nicht verkehrt, wenn zum Vorstellungsgespräch ein Elternteil mitkommt. Bei einem Kinder- und Jugendpsychologen, -psychiater oder -therapeuten sagen sie sogar, beim ersten Gespräch muss mindestens ein Elternteil dabei sein),... und peinlich sein muss Dir vor Deinen Eltern sowieso nichts. Bei mir ist es mittlerweile so weit, dass ich in aller Öffentlichkeit zu meinen Depressionen stehen und darüber reden kann, und so weit sollte es bei Dir auch kommen. Mir jedenfalls hilft diese "Selbstakzeptanz". Der erste Schritt dahin wäre es, sich zu überwinden, Eltern und Freunden von der Sache zu erzählen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen.

Viel Glück bei dem Gespräch und allem Weiterem :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katniss26 28.01.2013, 22:41

Herzlichen Dank!(: Ja,du hast schon recht mit den Eltern...Aber ich habe irgendwie angst davor wie sie reagieren...:( Aber wirklich ,vielen vielen dank!(:

0
CountDracula 28.01.2013, 22:43
@Katniss26

Du brauchst keine Angst zu haben. Am besten sprichst Du das Thema erst mal allgemein an, um zu sehen, wie sie darauf reagieren, damit du dich geistig auf ihre Reaktion vorbereiten kannst. Dann irgendwann, im Laufe des Gespräches, erzählst Du es oder zeigst Deinen Arm.

0
Katniss26 28.01.2013, 22:49

Ja so werde ich es machen!dankesehr,di weisst niht,wie sehr su mir hilfst!(:

0

AN ALLE DIE, DIE SIE AUCH NOCH BELEIDIGEN MÜSSEN: Spinnt ihr?! Das arme Mädchen erzählt euch davon, wie schlecht es ihr geht, und ihr hackt auch noch auf ihr rum. Denkt ihr, dadurch macht ihr irgendwas besser?! Falls ja: Das macht ihr nicht. Ganz im Gegenteil: Was, wenn sie wegen euch in noch tiefere Depressionen verfällt? Habt ihr aus vergangenen Geschehnissen denn gar nichts gelernt? Ich sag nur Amanda Todd... die hat sich sogar wegen Cybermobbing (und das, was ihr da macht, ist Cybermobbing) umgebracht.

Psychische Krankheiten und Probleme sind übrigens genau so ernstzunehmen wie körperliche. Wenn sie geschrieben hätte "Ich habe Krebs", würdet ihr sie dann immer noch so behandeln? Hoffentlich nicht. Warum macht ihr es also dann, wenn sie euch von einem anderen schlimmen Problem, nämlich SvV, erzählt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katniss26 28.01.2013, 22:46

Danke,dass ist total netz von dir dass du mit hilfst ! Ich finde es auch traurig wenn mich dann manche als opfer bezeichnen...:( Auch ich kenne Amanda Todd,und sie wurde bis zum tode gemobbt,dass ist einfach nur krass! Also nochmals Danke dir!(:

0

Find ich sehr gut, dass du bereit bist mit deiner Lehrerin zu reden :) Meinen Respekt kriegst du schon mal c: Wenn sie dass schon weiß, wird sie auch vllt das Gespräch beginnen und fragt was der Grund dafür ist. Oder sonst würde ich ihr einfach den Arm zeigen. Dann versteht sie schon, was los ist. Und dann wird sie anfangen. Nein natürlich sagt sie nichts deinen Eltern, wenn du sie darum bittest :) Alles Gute du schaffst das!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katniss26 28.01.2013, 22:33

Ich danke dir sehr!(:

0

also erstmall finde ich es wirklich super gut das du mit jemanden darüber reden willst ... ich hab es auch so gemacht zuerst hab ich natürlich versucht es zu erklären aber ich hab das irwie nicht übers herz gebracht und einfach mal meinen arm hergezeigt . .. war zwar auch nicht einfach aber du musst nichts sagen und jedem is gleich klar worum es geht ..

das mit der lehrerin is an und fürsich eine gute idee allerdings solltest du dir im klaren sein das lehrer lehrer sind und keine kummerkästen ... leider war es bei mir so ich hab mich so an meine lehrerin damals gebunden das ich mir gewunschen hab sie sei meine mutter und im endeffekt hat sie mich so enttäuscht da sie genau alles getan hat um mich bloßzustellen (2 jahre nachdem ich nicht mehr in der schule bin)

also deinen eltern sagen darf sie muss sie aber nicht .... müssen tut sie es nur wenn gefahr droht das du dir was antun könntest ... und ich denke wenn sie merkt das es dir am herzen liegt und sie dich auch nur ein wenig respektiert wird sie es auch nicht sagen ...

ich wünsch dir alles liebe und gute und wenn du willst kannst du dich immer bei mir melden okay?!..

jessy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katniss26 28.01.2013, 22:36

Danke jessy (: Du hast mir sehr geholfen, ich werde dir schreiben wenn ich mit meiner lehrerin gesprochen habe ...Dankeschön (;

0
Katniss26 28.01.2013, 22:49

Ja ich werde dir schreiben (:

0

Was möchtest Du wissen?