Sstreuner kater zu unserer katze nehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist von Tier zu Tier unterschiedlich...
Wichtig auf jeden Fall ist, dass der Kater nicht zu dominant ist.
Der Kater betritt ja so gesehen das "Revier" der Katze.
Ich weiß jetzt nicht wie zickig deine Katze ist aber meine ist sehr schlimm... Kuschelt zwar gern, ist aber trotzdem extrem launisch.
Sie ist 9 Jahre alt. Letztes Jahr hab ich mir dann noch einen Kater geholt... Sie hat ihn ständig angefaucht, aber halt nur wenn ER sich IHR genähert hat. Anders rum ist das voll okay gewesen. Das war sehr lange so angespannt, aber die haben sich nie angegriffen oder so. Inzwischen verstehen sie sich gut.

Also ich würde dir empfehlen den Streuner zu nehmen, aber nur wenn du die Möglichkeit hast(falls es mit den Miezen Nicht klappt) ihn "zurück zu geben)

Ich hoffe ich konnte Vllt helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht allein schon deswegen nicht, weil die Katze lediglich sterilisiert ist (was im Übrigen kein Tierarzt, der sein Diplom wert ist, tut). Sie verfällt immer noch in Rolligkeit und kann sehr wahrscheinlich dem Kater gegenüber aggressiv werden. Ich würde es nicht riskieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von engelsblau
15.12.2015, 17:55

Ich dachte sie kann nicht mehr Rollig werden wenn sie sterilisiert ist! Da ist doch alles entfernt worden oder?

0
Kommentar von schokocrossie91
15.12.2015, 17:57

Nein, bei einer Sterilisation werden lediglich die Eileiter durchtrennt; schwanger kann die Katze zwar nicht mehr werden, aber alle anderen Nachteile bleiben. Die Katze kann sogar dauerrollig werden, wenn sie Zuhause gehalten wird, da Rolligkeit durch Lichtverhältnisse ausgelöst wird und durch künstliche Beleuchtung dieser Vorhang manipuliert wird. Das Gebärmutterhalskrebsrisiko bleibt und der massive Stress für die Katze auch. Nur bei einer Kastration werden die Geschlechtsorgane entfernt.

0

Das dürfte eher schwierig werden. Wir machen es so, dass wir dem Streuner bei uns außen immer etwas hinstellen - morgens und abends - und da isst er dann immer gerne. Aber ins Haus zu unseren Katzen darf er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von engelsblau
15.12.2015, 17:50

Wir füttern ihn auch abend und morgens es ist nur so dass wir ca. 15 Minuten zu der Sportanlage fahren müssen und das einmal morgens und einmal abends wird schon ein bisschen viel. ....

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort 👍

0

Sicher, dass es ein Streuner ist? Vielleicht auch einfach nur ein Freigänger, der sich an eure Fütterung gewöhnt hat?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von engelsblau
15.12.2015, 17:53

Ziemlich sicher eigentlich... wir haben überall zettel ausgehängt und bei allen Tierärzten etc. Nach gefragt ob eine Katze vermisst wird

0

Was möchtest Du wissen?