SSD oder HDD für Mini-PC, der im Zug transportiert wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die miesten mobilen Festplatten sind erstaunlich robust... Es gibt HDD mit Beschleunigungs/Sturz-Sensor und auch Laptops die sowas haben. Die parken dann die Festplatte schnell, bevor der Laptop auf dem Boden aufschlägt.

Eine SSD ist noch robuster, aber sie ist oben drauf deutlich schneller und braucht weniger Strom, was man im mobilen Einsatz auch nicht vernachlässigen sollte.

Wenn es eine bezahlbare SSD in der Größe gibt, die du brauchst: SSD!

Na Erschütterungen mag prinzipiell mal kein elektrisches Gerät besonders gerne. 

Die Empfindlichkeit einer HDD kommt auf jeden Fall daher, dass sich im Inneren eine Magnetscheibe mit mehreren tausend Umdrehungen pro Minute dreht. Dabei schwebt ein kleiner Arm (kann man sich wie den eines Schallplattenspielers vorstellen) nur wenige Mirkometer darüber. Bei einer Erschütterung kann es so passieren dass der Lesekopf die Scheibe berührt, die Folgen kannst du dir bei dieser Geschwindigkeit bestimmt selber ausmalen.

Ausgeschaltet befindet sich der Lesekopf in einer Ruheposition, die Festplatte ist einigermaßen Stoß resistent in diesem Zustand :)

Fazit: Solange der Rechner während dem Transport aus ist passiert nicht viel.

matmatmat 14.12.2016, 14:26

Mein Thinkpad hatte früher - als es mit Windows lief - so einen festplattenguard der mir immer angezeigt hat, wann es dem Laptop zu wild wurde... der ist beim Bahnfahren regelmäßig angesprungen...

0
noname68 14.12.2016, 14:29
@matmatmat

das betreiben eines (mini) pcs im zug wird nicht ganz einfach sein, ein laptop ist doch ganz was anderes.

0
Derzi 14.12.2016, 14:33
@noname68

Das wohl richtig. Die Wahl ob HDD oder SSD hängt dann übrigens davon ab was du mit dem Rechner machen willst. 

0

die erschütterungsanfälligkeit von hdd besteht wirklich nur im laufenden betrieb, da die leseköpfe im stromlosen zustand am rand oder außerhalb des beschreibbaren bereiches stehen, so dass bewegungen der köpfe durch erschütterungen keinen schaden anrichten können.

solange du damit einigermaßen sorgfältig umgehst, kannst du eingebaute festplatten risikolos transportierern. schließlich werden sie auch einzeln in paketen veschickt und kommen trotz rauher behandlung auf dem postweg immer funktionsfähig beim endverbraucher an.

aber wenn du den speed-vorteil einer ssd auskosten willst, dann baue dir eine ein, du wirst staunen, wie stark sich das z.b. beim laden von windows bemerkbar macht.

Tony1997 14.12.2016, 14:43

Danke, dann werde ich wohl eine 128 GB SSD für Win 10 und eine 500 GB Festplatte für den Rest einbauen. Dann brauch ich ja keine Angst um die Daten auf der HDD haben, benutzt wird der Mini-PC ja nur in Wohnungen.

0

Was möchtest Du wissen?