SSD mit Windows 10 in neues Notebook?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

gerade bei Notebooks, die zum Teil spezielle Treiber verwenden, hast du nur eine geringe Chance, dass ein Windows von einem anderen NB läuft. Aber es kostet nichts es auszuprobieren: eingebaute Festplatte raus, SSD rein, schauen ob Win auf die Beine kommt. Wenn nicht, musst du es halt neu installieren und damit auch alle Programme. Deine Daten musst du natürlich vorher sichern

Ich würde nie ein Windowssystem von einem alten Rechner auf einen neuen übertragen wollen. Das macht auch absolut keinen Sinn, da permanent irgendwelche inkompatibilitäts-Meldungen auftauchen werden.

Sichere deine eigenen Dateien, Musik, Fotos, etc. und dann installierst du das Win 10 komplett neu drauf.

chjorumo 15.06.2017, 10:18

Okay, dann anders herum vielleicht? Also kann ich meinen alten Laptop laufen lassen, während ich mir am neuen Laptop das Windows einrichte, um nichts zu vergessen, dieses Image vom neuen Laptop sichern, dann im neuen Laptop Windows 10 auf meine SSD frisch installieren und das Image von neuer Festplatte in neuem Laptop einspielen? 

Es geht nämlich um so einiges an Programmen und Einstellungen, sodass ich das "neue" Windows gerne neben dem Alten einrichten würde, damit dann alles passt.

0
rafl1983 15.06.2017, 10:21
@chjorumo

Sorry, jetzt steig ich aus :D Ich weiss nicht genau, wie du das mit einer SSD Festplatte managen willst.

Die Programme wirst du ohnehin neu installieren müssen, weil die sich auch nach der Hardware richten, und die Installation nicht mehr überein stimmt.

0
Duponi 15.06.2017, 10:44
@rafl1983

seit wann richten sich Programme nach der Hardware? bei einer neuen Wininstallation musst du natürlich die Programme neu installieren, aber eher, weil sie dll's in den Windows-Ordner schreiben und Registryeinträge, nicht wegen der Hardware

0
chjorumo 15.06.2017, 11:39
@rafl1983

Also ich habe im neuen Notebook natürlich eine neue Festplatte (allerdings 1TB HDD, ich will die 512GB SSD aus dem alten verwenden)

Ich richte am neuen Notebook also die HDD ein, da ich nebenbei mein Altes laufen lassen und somit alles gleich einrichten kann. Dann mache ich von der HDD (neue Festplatte in neuem Notebook), ein Systemabbild.

Dann kommt die SSD in das neue Notebook, wobei Win10 frisch installiert wird, da es aktuell ohnehin nicht bootet. Dann spiele ich das Systemabbild von der HDD ein (also das bereits am neuen Notebook eingerichtete Win10, zwecks Treiber etc.)

Müsste doch funktionieren?

0

Was möchtest Du wissen?