SSD für gaming-pc, ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lohnenswert ist es nur bei Spielen wie BF4 oder anderen Spielen wo viele Sequenzen oder Maps lange geladen werden müssen und somit die Ladezeiten manchmal echt nervig sind :D ... Aber wenn du schon solche Spiele auf die SSD installieren willst solltest du gleich eine 240GB+ Variante kaufen... 120GB ist schnell voll^^ Anosnten lohnt sich eine SSD eigentlich nicht...

Empfehlenswert ist die 256GB Crucial MX100.... Neu aufm Markt und für 84€ ein Schnäppchen... Eine bessere 250GB Samsung Evo kostet zB 107€ .. Aber Den Unterschied zwischen den SSD's merkst du im Alltag eigentlich nicht... Nur in Benchmarks kannst du den Unterschied messen...

MfG

ok, danke! Ich werde das Geld dann in eine gute Grafikkarte investieren, denkst du die hier wäre geeignet? http://www.computeruniverse.net/products/90540304/gigabyte-radeon-r9-280x-gv-r928xoc-3gd.asp

0
@KickGenerator66

verschiedene Kühllösungen^^ Alle sind eigentlich gut... Von der Lautstärke & Temperatur her nehmen sich die Custom Kühl Designs nicht viel...

0

nein, ssd bringt beim spielen genau 0fps mehr. investier das geld - sofern du es noch übrig hast - lieber in eine größere grafikkartengeneration, das merkt man wenigstens.

und was ist mit den ladezeiten? existiert da ein spürbarer unterschied?

0
@KickGenerator66

ja natürlich. aber wie oft kommen die vor und außerdem steht hier die frage im raum, ob es wichtig ist, ob etwas zb 10sek oder 3sek läd. da nehm ich lieber 20-25% mehr fps durch stärkere grafik mit.

0
@floppydisk

sehr gesunde und logische einstellung. zumal die kosten für den speicherplatz bei sowas einfach zu hoch sind. wenn ich mir überlege das spiele wie bielefeld4 locker 30gb haben....

0

Defintiv ja, ich habe mehrere SSD und bin sehr sehr froh darüber. Eine SSD von mind 250GB würde ich dir empfehelen. Die gibt mittlerweile auch für weinger als 100€. Empfehle Samsung und Crucial ,Plextor &Toshiba ist auch gut. Ich habe z.B im meinen Gaming PC eine 256GB SSD für betriebssystem und programme und eine 256gb ssd für spiele(die starten von dort schneller als von einer hdd und die ladezeiten sind vie kürzer). Die Filme und andere sachen sind auf meinen 2tb hdds.

http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/14613F1188466.html?param.resultlist.sortKey=sortMinBasePrice

wenn man sich diesen luxus geben und dafür hunderte euro ausgeben will ist das was anderes... aber notwendig sind die dinger nicht dafür. das kannst du keinem erzählen. ferner sollte man den technischen aspekt im blick behalten. und der ist denkbar einfach. ssds sind sehr abnutzungsfreudig. vor allem bei falscher handhabe.

0
@apfeldeluxe

Hat er irgendwo geschrieben, dass es notwendig ist?

SSDs sind ein Luxus gegenüber HDDs, das sollte wohl jedem bekannt sein.

0
@nex4k

nein das ist leider gottes längst nicht jedem bekannt. genau wie ihr elektrotechnischer aufbau und den daraus resultierenden macken und anfälligkeiten.

0
@apfeldeluxe

Was für ein Quark , wie kann man so ein lächerlichen quatsch schreiben, Ausfallrate von HDD gegen SSDs (mal die insolventen Loser von OCZ abgesehen ) , na was ist da? Warum haben alle HDD hersteller ihre Garantie Zeiten radikal verringert ? Ich sag nur Geplante Obsoleszenz . im übrigen ist Mechanik IMMER anfälliger als "reine" Elektronik.

SSD sind zum glück die Zukunft und die Preise nicht unbedingt Luxus , zumal sie immer Preis/Leistungsmässig besser werden ,Geschwindigkeit ist ja schon sehrgut. etwa 2000 herum haben Festplatten mit weniger als 20GB um die 900 Mark gekostet, das war Luxus.

Und bei "falscher handhabe" geht alles schneller defekt!

0

Also ich komme aus der IT Branche und ssds gehen schon deutlich früher kaputt als hdds. Warum benutzt man wohl in Servern keine ssds. Wäre ja ''schneller'' . Also mit einer günstigen SSD in meinem Firmenlaptop schaffe ich 217 MBs lesen und schreiben. Mit meiner seagate barracuda schaffe ich 197mbs lesen und schreiben. Manche im Internet haben sogar Bilder gepostet wo 211 MBs abgebildet waren...

Entweder man gibt viel Geld aus für eine SSD, die nach 2-3 Jahren gebrauch ziemlich hinüber ist oder man bezahlt weniger für etwas weniger Leistung bei deutlich längerer Lebensdauer, höherer Ausfallsicherheit und somit auch weniger Wahrscheinlichkeit auf datenverlust.

0

Kommt auf das Budget an.

Eine 120er, auf der nur Betriebssystem ud Anwendungsprogramme drauf sind, wird beim Zocken nicht sonderlich bemerkbar sein da die Games ja dann immer noch von der langsamen HDD laden. Gerade mal das OS fährt schneller hoch und Anwendungen starten schneller. Wenn man sich allerdings eine SSD in der Größenordnung 500 GB bis 1 TB nimmt und dort alles draufwirft, wirst du auch bei Spielen einen massiven Rückgang der Ladezeiten haben.

Ich persönlich schwöre auf die SSDs von Crucial. Hab in allen meinen Rechnern insgesamt 3 Stück verbaut und die laufen 1A.

Wie schon jemand hier nochmal explizit geschrieben hat verbessern SSDs nicht deine Grafikleistung. Wenn also deine aktuelle Grafikkarte lausig ist, wird es dir mehr bringen zuerst diese durch ein besseres Modell zu tauschen. Eine SSD hat deswegen trotzdem noch ihre Daseinsberechtigung in einem Gaming-PC – sie ist nur nicht so wichtig wie die Grafikkarte.

0

Außerdem schaffen hdds schon 200 mb Lesen und schreiben. Das sollte reichen. Seagate barracuda

0

nein bei spielen lohnt es sich nicht.... dafür sind die auch weniger geeignet. es lohnt sich bei deinem os und causalprogrammusage. also kleinapplikationen und oft bzw viel genutzte statisch gespeicherte programme.... solitäre daten sollte man auch nicht drauf lagern.

Nur für das spielen lohnt sich eine SSD nicht. Wenn du YouTube Videos machst und viel aufnimmst lohnt sich eine SSD.

Was möchtest Du wissen?