SSchwangerschaftsabbruch-Erfahrungen mit pro familia?

3 Antworten

Wie lang ist denn das her, dass sich "das Diaphragma verschoben" hat? Bis 5 Tage danach könntest du noch die "Pille danach" (EllaOne) einnehmen, oder dir eine "Spirale danach" einsetzen lassen.

Falls du wirklich schwanger sein solltest: Es gibt auch die medikamentöse Methode. Es muss also nicht unbedingt ein operativer Eingriff sein, wenn du ganz früh in der Schwangerschaft bist.

Aber wie schon andere geschrieben haben: erst mal Schwangerschaft bestätigen lassen, dann zur Beratung bei Pro Familia und die werden dir dann dort alle nützlichen Informationen geben.

Und denk daran: Das Diaphragma zählt nicht zu den sicheren Methoden der Verhütung (ich spreche aus Erfahrung).

Vielen Dank für deine Antwort Annemarie37. Heute morgen habe ich einen SSTEST gemacht, welcher Schwanger 3+ anzeigte. Das heißt, dass ich jetzt in der 6. SSW bin. İch möchte auch die medikamentöse Methode wählen, jedoch wird diese nur bis zur 7. SSW angewandt. Am Montag habe ich einen Termin beim Frauenarzt und bald bei Pro Familia. Hoffentlich kann ich innerhalb einer Woche die medikamentöse Methode anwenden.

0
@nesrin5290

In Deutschland ist Mifegyne bis 9. SSW zugelassen. Persönlich halte ich ab der 8. SSW die Absaugmethode für eher empfehlenswert. Ist aber eine persönliche Einschätzung. Und die Ärztinnen wenden das natürlich auch unterschiedlich an.

Vielleicht kannst du ja auch gleich am Montag zu Pro Familia.

Mach's gut.

0

Du musst zuerst die Schwangerschaft durch einen Arzt bestätigen lassen, bevor du zu proFamilia oder einer ähnlichen Organisation gehst, denn nur so kann ein Abbruch vorgenommen werden (von einem anderen Arzt als dem, der die SS bestätigt hat).

Geh einfach zu Profamilia und lass Dich beraten, aber erst, wenn Du wirklich schwanger bist.

Schwangerschaftsabbruch bei Feststellung einer Behinderung - Gesetzlichkeiten in DE?

In Deutschland sagen die Gesetzlickeiten aus, dass eine Frau bis zur zwölften Schwangerschaftswoche die Schwangerschaft abbrechen kann. Als nicht rechtswidrig gilt dies jedoch, wenn als Grund des Schwangerschaftsabbruches seelische oder körperliche Beschwerden durch Austragen des Kindes bei der Mutter Folge sein könnten. Unter diesen Absatz der Nichtrechtswidrigkeit fällt oft der Grund, einer Behinderung des Ungeborenen. Dieser Grund wird anerkannt und man darf die Schwangerschaft bei Feststellung einer Behinderung ohne Frist abbrechen.

Findet ihr diese Gesetzlichkeiten legitim?

...zur Frage

Was bedeutet es in sozialer Hinsicht für Mädchen in Deutschland schwanger zu werden?

...zur Frage

Schwanger und ich muss abtreiben?

Hallo, ich bin 18 Jahre und habe vor 3 Tagen mitbekommen das ich schwanger bin und würde das Kind so gerne behalten. Meine F+ Beziehung will es jedoch nicht und ist fast schon sauer auf mich und will nicht wirklich sprechen mit mir und ist komplett überfordert mit der Situation und meint Abtreibung ist das beste. Was soll ich machen.. ich fühl mich so hilflos und alleine :(

...zur Frage

Abtreibungspille Erfahrungen?

Hallo,
Wenn ich annehme schwanger zu sein kann ich dann gleich morgen früh zum Arzt gehen ohne Termin ? und was wenn die Ärztin nicht versteht das ich abtreiben will kann sie mir da etwas verweigern ? wenn ich bereits nur 6 Wochen schwanger bin kann ich dann mit der Abtreobungspille abtreiben oder gibt es noch andere Möglichkeiten ? und wie viel kostet diese Pille ? hat jemand Erfahrungen mit dieser Pille ?

...zur Frage

Studiere bald Wirtschaftsingenieurwesen in Aachen, lieber einen Windows Laptop oder MacBook Pro?

Ich werde mir so oder so einen Mac kaufen egal was ihr sagt aber will nur man so paar Ratschläge und Erfahrungen bekommen 😂

Am besten keine Leute die sagen Apple ist scheie oder Windows ist scheie ganz ehrlich sowas ist armselig
Ich hab bis jtz nur Windows zu Hause benutzt und mag also beides :D

...zur Frage

Bekomme ich bei einer Abtreibung einen Brief von der Krankenversicherung (AOK)? Wie kann ich verhindern, dass meine Eltern davon erfahren?

Hallo Leute. Ich bin 17 und möchte abtreiben! Ich bin bei der AOK versichert und wüsste gerne, ob ich einen Brief als Bestätigung nach Hause geschickt bekomme, wenn ich dort meinen Antrag stelle, denn meine Eltern lesen immer meine Post, und sie dürfen das einfach nicht erfahren. Kann man den Sachbearbeitern dort sagen, dass man keinen Brief will? Oder liegt das nicht in meiner Hand? :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?