SS-Staat

Support

Liebe/r MissWorrywart,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Der Begriff SS-Staat ist auch nicht existent und eine Erfindung. Die SS ist aus der ehemaligen SA hervorgegangen, bzw. nach ihrem Muster gegründet worden. Beide, SS und SA waren vom eigentlichen Kern und ihrer Struktur eine Art Privatarmee des Diktators. Die SA war der militante Arm bis zur Endgültigen Machtergreifung. Die SS eine Organisation die als Bestandteil der Wehrmacht integriert wurde. Die SS erhielt durch diese Integration den fälschlichen Status als Teil der staatlichen Armee. Durch diese Integration entstand ja auch der Eindruck, dass die SS die militärische Staatsgewalt ausführte.

Achso ! Des klingt schon mal viel logischer. Der Begriff stant auf einer Zusammenfassung des Stoffes den wir für die nächste Geschichtsarbeit lernen müssen.

Danke für deine Antwort :)

0
@MissWorrywart

Der Begriff stant auf einer Zusammenfassung des Stoffes

Es ist ein Buchtitel. Kam wahrscheinlich deswegen vor.

0

Nicht "ein" SS-Staat sondern der SS-Staat.

Eugen Kogon, "Der SS-Staat". Klassiker zum Thema - LESEN!

Hallo,

Nimm dir Zeit und geh mal in eine Bibliothek - unter Umständen vielleicht über Monate/Jahre regelmässig und mach dich mal schlau über die ganze Perversität die in dieser Zeit stattfand ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Drittes_Reich

Warum konnte die Wehrmacht so groß werden?

Hallo,

Wir behandel gerade die Zeit des Nationalsozialismus und den Weg zum 2. Weltkrieg in der Schule und dabei kommen mir ein paar Fragen auf.

Warum konnte die Wehrmacht so groß werden und wieso konnte die allgemeine Wehrpflicht wieder eingeführt werden, wenn der Versailler Vertrag doch ein Militär von maximal 100.000 Mann vorsah.

Und warum steigt Deutschland am 14.10.33 aus dem Völkerbund aus? Gab der ihm keine Absicherung gegen präventiv Kriege?

...zur Frage

Hey Leute, ich muss am Dienstag in Geschichte meine Präsentationsprüfung halten (Mündliches Abi)?

Das Thema ist:8.Mai 1945-Niederlage oder Befreiung.Was würdet ihr alles in einen 10 Minuten Vortrag reinbringen. Danke schon mal im Voraus für hilfreiche Antworten :D

...zur Frage

Warum reden Österreicher so locker übe Hitler?

Schaut euch das man an:https://youtu.be/qFW-IjbCCZA
Ist das nicht ein bisschen komisch wie die reden vor allem die jüngere Frau. Ist das heut auch noch so ?

...zur Frage

Mündliche Prüfung in Geschichte Gymnasium, Dringend Hilfe, NS Staat!?

Hallo, ich frage jetzt einfach mal hier bzgl 2 Themen (Fragen), da ich schon extrem Erschöpft bin, ich muss Übermorgen eine Mündliche Prüfung in Geschichte halten.

Thema: Leben im NS Staat, meine Lehrerin in den Fach hat mir 2 Sachen zum Üben gegeben mit Fragen, habe schon fast alles beantwortet.

Ich bitte darum, dass die Antworten einem Gymnasialniveau entsprechen. Sollte das nicht der Fall sein aber trotzdem gut sind schreib ich sie um....:)

Die Fragen:

  1. Beschreibe in ganzen Sätzen Hitlers Weltanschauung. Nutze dazu die Begriffe: Lebensraum, Rassentheorie, Judenverfolgung, Führerprinzip, SS.

  2. Beschreibe den Weg des "Unrechts" gegen die Juden im Dritten Reich. Verwende nachfolgende Begriffe: Diskriminierung, Reichskristallnacht, Nürnberger Gesetze, Judenstern, Verschleppung, Konzentrationslager

!!!!WICHTIG!!!! Das ist kein Test oder eine Arbeit, sprich ihr sollt mir das nicht als einen normalen Text hinschreiben sondern so das man es auch als Mündliche Prüfung benutzen kann!!

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Ehemalige SS-Leute als Staatsanwälte?

Im Film "Die Akte Odessa" versucht ein Journalist im Nachkriegsdeutschland einen ehemaligen KZ-Kommandeur zur Stecke zu bringen. Als er sich bei der für Kriegsverbrechen zuständigen Abteilung der Staatsanwaltschaft nach diesem erkundigt, stellt sich heraus, dass deren Chef ein ehemaliger SS-Mann ist.

Haltet ihr das für realistisch? Dass damals auch belastete Juristen für den Staat tätig waren, ist unbestritten. Aber als Abteilungsleiter für Kriegsverbrechen kann ich mir das schwerlich vorstellen.

...zur Frage

Warum waren Menschen schon vor der NSDAP antisemitistisch?

Stimmt das überhaupt? Ich hab nämlich gelesen dass Hitler teilweise gut bei den Leuten ankam, weil er antisemitistisch war. Aber warum waren die Leute damals schon antisemitistisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?