Srafanzeige Geld zurück?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das eine ist strafrechtlich, der betreffende kriegt also n bußgeld. Aber dein Geld musste wohl zivilrechtlich einklagen. Versuchs aber vorher mit nem Zahlungsbefehl, heisst jetzt Mahnantrag. Kannste online stellen, und geht dann ans Mahngericht.

https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag?_ts=3284083-1447261044132&Command=start

wenn der Schuldner nicht widerspricht, haste n Titel und kannst pfänden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Geld bekommst Du auf diesem Wege sowieso nicht wieder. Eine Anzeige führt nur dazu, dass der Täter für eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit, die er begangen hat, BESTRAFT wird. Sie führt NICHT dazu, dass der Täter gezwungen wird, Schadenersatz an irgendwen zu leisten.

Wenn Du selbst Geld haben willst, mußt Du auf Schadenersatz klagen oder einen Mahnbescheid beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Ansprüche auf Zahlung sind zivilrechtlicher Natur. Die Anzeige ist jedoch nur strafrechtlich relevant.

Damit will ich dir sagen, dass die Polizei kein kostenloses Inkassounternehmen ist, welche deine Schulden eintreibt. Das musst du auf zivilrechtlichem Weg selbst erledigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafprozess und Zivilprozess sind zwei Dinge. Bei Strafprozess wird der Täter eventuell verurteilt und bestraft. Als Geschädigter haben sie davon natürlich bis auf den Nachweis nix. 

Ansprüche gegen den Täter müssen Sie zivilrechtlich geltend machen. D.h. Sie müssen wenn der Täter nicht freiwillig zahlt vor den Zivilgericht klagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?