Spurstange wechseln bei 110.000km ohne Unfall?

8 Antworten

Hast Du nun erwartet dass Du Irgendwo Irgendwas geschenkt bekommst?

Natürlich macht eine Werkstatt solche kostenlose Aktionen damit sie Aufträge erhält die sonst erst zu der nächsten HU aufgefallen wären und man dann zu einer anderen Werkstatt gehen würde.

Die Spurstangenköpfe können durchaus verschlissen sein, bei Renault kenne ich das Problem dass die inneren Gelenke Spiel bekommen, die gibt es dann auch nur mit der Spurstange. Bei BMW habe ich noch nie gehört dass die Spurstangen selbst neu nötig gewesen wären wenn sie nicht grade durch Krafteinwirkung verbogen sind.

Ich würde da mal zu TÜV&Co gehen und in der Prüfhalle einen Prüfer darauf ansprechen ob der das mal anschauen kann. Gewöhnlich machen die das gern mal für ein Trinkgeld in die Kaffeekasse (der braucht ja nur Was sagen, kein Bericht anfertigen).

Danke für den Tipp, auch wenn ich deine Eingangsfrage ziemlich unhöflich finde. Dass eine Werkstatt mir Dinge empfiehlt reparieren zu lassen, damit ich nicht durch den TÜV falle, ist ja was komplett anderes als mir irgendeinen Mist anzudrehen, um die kostenlosen Check-Ups zu finanzieren. 

Aber zum TÜV werde ich gerne mal fahren, danke für den Hinweis. Wie gesagt, mich wundert einfach, dass ich etwas austauschen soll, wovon ich nichts spüre. 

0
@AgentSummer1992

Wenn eine Werkstatt empfiehlt Etwas zu machen damit man nicht durch die HU fällt, dann weil das Fahrzeug wegen einer Reparatur/Wartung da ist und nebenbei dies auffällt.

Wenn eine Werkstatt einen kostenlosen Check anbietet und sich damit Unkosten bereitet dann gewöhnlich weil sie zu wenig Geschäft hat. Dass dann die Eine oder Andere auch noch weiter geht und Dinge machen will die gar nicht nötig sind ist nur noch ein kleiner Schritt weiter.

Ich wollte anregen darüber nachzudenken.

0

Das Problem besteht nicht dadurch das die Spurstangen selbst  ( als verschleißteile Zählen die Kugelgelenke  durchaus )  nicht nur aufgrund  von Unfallschäden oder Folgeschädigungen eintreten.  

Ursächlich sind die Staubschutzkappen die verhindern sollen das die unbeschichtete Stahlkugel durch Schmutzpartikel und Feuchtigkeit  die oberflächen soweit schädigen ( Korrodieren ) das diese  beginnen am Pfannenmaterial das aus  verschleißfähigem Kundststoff besteht zu reiben und damit diese zu verschleißen.

Das ist ein generelles Problem von kugelpfannenlagerungen im Automobilbau  und durachaus nichts ungewöhnliches.  Je nach Qualitäten des Gummimaterials   sind diese häuffiger oder eben weniger Häuffige bekannte Verschleißteile  und werden auch bei HU entsprechend festgestellt oder beanstandet.

 Tante Googel hat in diesem Falle absolut nicht recht . Ich weis auch nicht  nach welchem Kriterium mit welcher Eingabeinfo  / Suchbegriff gesucht wird oder wurde.  das macht sehr schnell die richtigkeit oder eben Falsche antwort durchaus Möglich. 

Tieferlegungen durch veränderte Kinematig  führt durch erhebliche Verstärkung der einwirkenden Kräfte / Belastungen  zu erheblich höherem Verschleiß  was unter Mechanikern  Grundwissen sein sollte.. und idR auch ist.

Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Das Febit Prokit (Stange, Kopf, Faltenbalg, Kleinteile...) kostet pro Seite 43.20 Euro.

Ein kurzer Besuch im BMW-Forum und gleich wurde dort der selbe heftige Betrag genannt. Kommt eben auch drauf an, wieviel Arbeit das beim BMW macht.

Je nachdem was da zum Beispiel für Breitreifen drauf sind und wie sehr die den Lenkrollradius versauen, ist vorzeitiger Verschleiß vorprogrammiert. Allerdings mehr an den Gelenken selbst.


Breitreifen? Heißt das, die Art meiner Reifen können die Spur verändern? Kann ich das irgendwo feststellen oder was daran ändern? 

0

Wenn überhaupt, könnte ein Spurstangenkopf Spiel haben. Die solten paarweise ersetzt werden.

Materialkosten um die 40 €.

Was möchtest Du wissen?