Spureinstellung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Rad an sich ist in der Mitte auf der Achse ziemlich wackelig aufgehängt. Das würde alleine nicht ausreichen, um das Rad bei den großen Kräften im Fahrbetrieb zu stabilisieren. Daher gibt es da Spurstangen und weiter Führungen.

Würde man alles massiv bauen würde und du knallst gegen den Kantstein, würde sich was verbiegen, die Radgeometrie würde sich verstellen und du müsstest den kompletten Radträger für teures Geld austauschen.

Daher baut man verstellbare Spurstangen ein, damit man die Radgeometrie jederzeit wieder nachstellen kann ohne teure Teile kaufen zu müssen.

Das kostet so im Allgemeinen um die 60,- rum.

Einen Lenkkolben gibt es nicht, das mal zuerst. Und um es einfach auszudrücken, die Lenkung besteht aus einem Lenkgetriebe welches die Drehbewegung des Lenkrades in eine axiale Bewegung umsetzt, d.h. es werden Spurstangen entweder nach links oder nach rechts geführt. Dadurch schlagen die Räder in die gewünschte Richtung ein.

Diese Spurstangen sind aus Stahl und verbiegen sich bei Bordsteinremplern.

Und da eine krumme Stange kürzer ist als eine gerade steht das betreffende Rad dann nicht mehr gerade.

Auf diesen Stangen sind zum Anschluss an den Achsschenkel Spurstangenköpfe aufgeschraubt, diese lassen sich über ein Gewinde nach aussen oder innen drehen. Dadurch wird die Stange länger oder kürzer. und mit dieser Spureinstellung kann man den Schaden "herausdrehen".

Letzteres sollte man nicht tun. Beschädigte Teile immer austauschen.

1
@grisu2101

Letzteres macht jede Autowerkstatt täglich, das ist bei geringen Schäden der normale Ablauf um eine Spur einzustellen.

0

Mit kolben meinte ich die kolben die aus dem lenkgetriebe rauschauen auf dem die spurstange drann ist ..
Also kurz und knapp der schaden ist nicht im lenkgetriebe sonder an den streben und spurstange am rad was man dan ausgleichen kann ..
Dachte am anfang das sich das lenkgetriebe verschiebt also das innenleben

Trotzdem danke für die infos jetz weis ich etwas mer

0

Stelle Dir mal das Auto vor, und ein Vorderrad lenkt genau geradeaus, und das andere leicht nach rechts... dann zieht das Auto auch nach einer Seite. Und die Reifen nutzen auch unheimlich stark ab, weil die Reibung viel höher ist.

Einstellbar ist das Ganze, um nach der Montage der Teile (Spurstange etc...) die Toleranzen auszugleichen. Somit stellt man dann die Spur haargenau ein, so wie es sein soll.

Es ist nicht Sinn und Zweck der Sache, die Spur nach einer Beschädigung im Achsenbereich neu einzustellen. Beschädigungen müssen erst beseitigt werden.

Was mich wundert bei meiner alten e klasse musste ich etwas mehr als 45 grad lenken damit das auto gerade gefahren ist bzw wenn ich losgelassen habe war es auf dieser stellung .. Bei mb für 75€ eingestellt

Für mich hat das nach erheblichen schaden ausgesehen aber andersrum 45 grad lenkeinschlag hat auf der autobahn große auswirkungen ..
Hat halt häftig ausgeschaut

0
@Yavuz64

- und genau dafür ist diese Einstellungsgeschichte nicht da. Schäden soll man vorher beseitigen.

0

Wenn du ein wagen tieterlegst oder spurverbreiterungen einbaust muss die Spur auch neu eingestellt werden. Dazu werden klemmschellen an den spurstangen gelöst und das Gewinde raus oder reingedreht. 

Wenn das Lenkgetriebe beschädigt ist, ist das ein sehr schwerer Schaden. So schnell geht das aber nicht.

Meistens ist ein Querlenker beschädigt, die Spurstange kann einen Schlag bekommen haben, und der Stabilisator wird auch hin sein.

Danke aber meine frage war eher aus interesse .. Nicht ein problem :) zb warum der lenker nach einem schlag schief ist und warum das auto nach rechts oder links zieht und ohne ein teil zu tauschen einstellbar ist

0

Was möchtest Du wissen?