Spürt man es wenn man kurz vorm sterben ist und tut der Körper ist also dass der sterbende vielleicht einen nicht soo viele Schmerzen ertragen muss (Adrenalin)?

8 Antworten

Tatsächlich schüttet der Körper in der Regel Adrenalin aus. Ich kenne es auch so, daß Menschen, die an einer Krankheit sterben, die letzte halbe Stunde "gesund scheinen" und dann die Nacht darauf im Schlafe sterben. Vermutlich spüren sie dabei, zumindest körperlich, keine Schmerzen.

Ich als pflegekraft kann dir sagen das Sterben in der Regel starke Schmerzen haben da nach und nach die Organe ihren Dienst einstellen, aus diesem Grund bekommen sie sehr starke schmerzmittel.

Also Pfleger sieht man es auf jedenfalls wenn jemand kurz vor dem Sterben ist, der betroffene hat dann eine Art eingefallen Dreieck im Gesicht, ist schwer zu beschreiben, wenn man es sieht erkennt man es aber in der regel.

Ob die sterbenden die ich in meiner Laufbahn erlebt habe gemerkt haben ob sie demnächst sterben ist schwer zusagen da ihre bewusstseinslage durch die schmerzmittel stark eingeschränkt war.

ABER... Wie schon gesagt halten viele am leben fest bis sie sich von ihren lieben verabschieden konnten und oder gesagt bekommen das es ok ist wenn sie jetzt gehen

Es hat schon Menschen gegeben, die das gespürt haben. Die wollen dann ja meistens auch nochmal ihre Angehörigen sehen und Abschied nehmen.

Mag vielleicht auch welche geben, die keine Schmerzen oder Beschwerden haben, andere schon. Das berichten ja Pflegekräfte oder Krankenshwestern o.a..

Das kommt immer darauf an, wie man stirbt oder woran.

Beim sterben wird DMT ausgeschüttet. Das löst einen starken Rausch aus.

davon haben die die an Herzinfarkt sterben aber wenig. 

0

Was möchtest Du wissen?