Spuckende Katze die zweite..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Giardien-Befall kann Erbrechen und auch Fieber bei Katzen durchaus vorkommen. Die Medis sollten helfen, wichtig ist allerdings auch allerhöchste Sauberkeit, Reinigung am besten mit Dampfgerät, falls Du sowas hast, notfalls auch mit Fön, für Liegeplätze Deiner Katze. Gib Deinen Katzen zur Unterstützung der Medikamente täglich Naturjoghurt, der die Darmflora Deiner Katzen wieder in Schuss bringt.

Vielleicht hilft Dir das hier:

http://portal.villa-maine-coon.de/archives/25-Parasiten-Katze-Giardien.html

Ansonsten googel mal: Giardien Katze und Du findest einige hilfreiche Links. Lies Dich einfach mal durch die Beiträge.

Gute Besserung für Deine Fellnasen.

Baerchen91 17.06.2011, 12:00

Danke sehr, ich werd während der Therapie natürlich täglich putzen, waschen etc. Also ist es sehr wahrscheinlich dass beide diese Giardien haben? Wir haben das Problem seit ich sie habe und das wird bald ein Jahr. Ich bin froh, wenn wir endlich die Ursache bekämpfen können und es meinen Katzen wieder besser geht. Die vielen falschen Diagnosen bereiten mir halt Kopfzerbrechen =/

0
cuckoo 17.06.2011, 12:49
@Baerchen91

Die Giardien wurden ja nachgewiesen, insofern darfst du wirklich erstmal davon ausgehen, dass sie auch die Ursache für die Probleme sind.

Schade, dass der TA nicht gleich auf Parasiten getestet hat. Aber immerhin seid ihr darüber ans barfen gekommen, insofern haben deine Tiger doch noch was Gutes von der Fehldiagnose ;)

Wünsche dir viel Erfolg beim Kampf gegen die Biester und dass es nicht gar so lange dauert!

0

Wie sind denn die Miezen sonst drauf ?

Irgendwie apathisch ?

Hast Du in der letzten Zeit einen neuen Teppich oder Linoleum in der Wohnung ausgelegt ?

Baerchen91 17.06.2011, 11:33

Sie verhalten sich ganz normal. Sie haben Hunger wenn ich das Fresschen hinstell, sie Spielen und toben mit mir oder miteinander und kuscheln darf auch nicht fehlen. Das letzte mal renoviert haben wir in November letztes Jahr.

0
PuzzlesChoice 17.06.2011, 11:46
@Baerchen91

Also auch neue Auslegware ?

Das könnte ein Grund sein.In den ganzen Fußbodenbelägen sind oft sehr giftige Substanzen enthalten,die uns Menschen auch übel mitspielen können.

Ein Tier was sich ständig erbricht ist krank, diesen Auslöser muß man finden.

Ich glaube nicht, daß es am barfen liegt, da muß etwas anderes sein.

Und Giardien bringen eigentlich nur Durchfall.

Ich will Dir keine Angst machen, habe aber 2 Bekannte, denen dasselbemit Ihren Katzen paasiert ist.

Die Katzen haben sich ganz langsam durch den neuen Belag vergiftet.

Ich wünsche Deinen Katzen gute Besserung.

0
Baerchen91 17.06.2011, 11:55
@PuzzlesChoice

Ja eben das beunruhigt mich ja auch.

Wir haben Laminat und in einem Zimmer Teppichboden der Steinalt ist. Kann das auch an einem normalen Teppich liegen? Davon habe ich 3 in der Wohnung, aber auch die liegen schon länger. Wenn es nicht diese Parasiten sind muss es etwas aus der Wohnung sein, denn raus können sie leider nicht ;(

Unser Hahnenwasser ist übrigens kalk- und jodarm, also kann das auch keine Ursache sein.

0
PuzzlesChoice 17.06.2011, 12:04
@Baerchen91

Also ich denke schon, daß es eventuell mit dem Belag zusammen hängen könnte.

An Deiner Stelle würde ich mit den Katzen ein großes Blutbild machen lassen,und auch auf toxische Veränderungen testen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?