spuckbaby-welche milch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist zwar die teuerste, aber ich habe bei beiden Aptamil Pre genommen und bin sehr gut damit gefahren. Günstiger wäre es natürlich gewesen, wenn ich hätte stillen können :-)))

Eine Bekannte hat Humana Pre und ist auch zufrieden damit.

Natürlich gibt es ja auch die HA Pre Nahrung. Kommt halt darauf an, ob das Baby allergiegefährdend ist. Das besprich am besten mit Hebamme oder Kinderarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
22.03.2012, 10:39

Wenn es allergiegefährdet ist, sollte es erst Recht gestillt werden.

Diese ganze HA-Nahrung ist nämlich im Grunde pure Augenwischerei.

http://www.pressemitteilungen-online.de/index.php/hypoallergene-babynahrung-senkt-allergierisiko-nicht/

(...)Melbourne/Salzburg (pte) - Mit hypoallergener Babynahrung hofften Eltern bisher, das Allergierisiko ihres Kleinkindes nach Ende der Stillzeit zu senken.

Außer einer Beruhigung der Eltern bewirken die Spezialprodukte jedoch nichts, zeigen australische Forscher. Wie sie im “Journal of Allergy and Clinical Immunology” berichten, haben hypoallergen gefütterte Säuglinge später genauso oft Allergien wie Kuhmilchtrinker - was auch für Kinder aus Risikogruppen gilt. (...)

0

Wer aus irgendwelchen Gründen nicht das Kind mit dem einzige richtigen angemessenne Nahrungsmittel, der Muttermilch versorgen kann, sollte auf Alternativen zu industriell hergestellten Produkte, wie etwas mikro fein gemahlenen Dinkel zurückgreifen .

Leider werden durch Nestle und Co unsere Kinder bereits auf diese Firmen spezifische Geschmakstoffe/richtungen** konditioniert* .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AR milch (bedeutet Anti Reflux) ist bisschen dicker - von welchen Marken es das gibt weiß ich grad leider nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stillen.

und: das baby nicht direkt nach dem füttern wieder "weglegen"...

ansonsten: nochmal von der hebamme oder dem kinderarzt beraten lassen...

man sagt ja: spei-babys sind gedeih-babys.

alles gute, pony

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muttermilch - aber davon abgesehen hat es nichts mit der Milch zu tun, ob ein Baby viel oder wenig spuckt.

Kunstmilch ist eh Schrott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snuffi85
21.03.2012, 16:52

muttermilch ist klar,aber die hatt leider nicht jeder

0
Kommentar von waldfrosch
21.03.2012, 17:02

Ich finde ,das hat durchaus etwas mit der Nahrung zu tun !

0

Was möchtest Du wissen?