SPSS: Was ist meine Signifikanz in der AusgabeKasten unten? Chi2 oder Asymptotische Signifikanz

1 Antwort

die asymptotische signifikanz ist ein annäherungswert, den man in bestimmten fällen nimmt. hol dir ein buch speziell zu deiner spss-version, wo alles erklärt ist. gibt es in der uni-bibliothek zu leihen.

Zusammenhang polytome Variable mit intervallskalierter Variable

Hallo, ich habe eine polytome Variable vorliegen (verschiedene Erkrankungsdiagnosen), deren Zusammenhang mit einer intervallskalierten Variable (Testleistung, nicht normalverteilt) ich veranschaulichen möchte. Die Fragestellung lautet, ob die Testleistung in Zusammenhang mit der Diagnose steht. Welches statistische Verfahren muss ich hier anwenden? Die polytome Variable ist ja nicht numerisch. Gibt es einen Korrelationskoeffizienten, der dies berechnen kann (und die Signifikanz angibt)? Wo ist dieser bei SPSS zu finden? Oder ist es hier sogar besser, einen Unterschiedstest zu berechnen (--> Gibt es Unterschiede in der Testleistung in Abhängigkeit von der Diagnose)? Welcher Test wäre dies bei SPSS? Vielen Dank!

...zur Frage

Was sagen mir Mittelwerte, Standardabweichung und Boxplot darüber, ob das gleiche gemessen wurde oder nicht?

Hallo zusammen,

irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch. Ich habe 3 Konstrukte die sich sehr ähneln. Darum möchte ich schauen, ob diese drei wirklich unterschiedliches messen oder das selbe. Mir wurde dafür geraten, dies mit den Mittelwerten/den Standardabweichungen zu machen und mit Hilfe eines Boxplots. Aber wie genau sehe ich nun aus diesen, ob sich die Konstrukte unterscheiden oder nicht. Die Mittlewerte und Standardabweichungen sind sich sehr ähnlich, im Boxplot sieht man jedoch unterschiede, nur weiß ich beides nicht zu interpretieren.

Vielen Dank für eure Hilfe! Liebe Grüße

...zur Frage

Welche Variablen in Moderatoranalyse bei Regression?

Hallo zusammen,

ich bin mir unsicher welche Variablen ich in meine Analyse aufnehmen muss. Meine Studie ist die Folgende: ich möchte überprüfen, wie Marken werben sollen, d.h. welchen Wert sie den Konsumenten primär bieten sollten um eine Markenbindung zu erreichen. Ich habe hier mit mehrern Items den Unterhaltungswert, den Informationsgehalt und den Ökonomischen Nutzen der Werbung unterschiedlicher Marken abgefragt und ebenfalls die Markenbindung. Somit habe ich 3 unabhängige Variablen und eine abhängige (die Markenbindung). Als Moderator kommen hinzu das Involvement und der expressive sowie der funktionalle Markennutzen. Also zB. wäre herauszufinden ob bei High-involvement Marken der Zusammenhang zwischen dem informationsgehahlt der Werbung und der Markenbindung höher ist als bei low-involvement Produkten. Alle Variablen wurden auf einer 5-stufigen Likert-Skala abgefragt. Ich habe dann jeweils die Items einer Variable addiert und durch die anzahl dividiert um den jeweiligen wert für die Variable zu erhalten (bspw für die höhe der Markenbindung).

Nun möchte ich die Moderatoren testen. Hierfür multipliziere ich je die UV mit der Moderatorvariable und erhalte eine neue Variable (das Produkt dieser, im Folgenden Moderatorprodukt genannt) Nun bin ich mir unsicher, welche Variablen ich genau in die Regression aufnehmen kann: Wenn ich bei Spss eine Regression durführe dann füge ich zum einen die Abhängige Variable Markenbindung ein. Zum anderen füge ich die erklärenden Variablen ein. Ich habe in meinem Modell 3 Unabhängige Variable und 3 Moderatoren. Kann ich quasi alles zusammen prüfen und alle 3 UV und alle 3 Moderatorvariablen sowie die 9 Moderatorprodukte in einer Regression einfügen? Oder muss ich um den Moderatoreinfluss zu testen immer eine einzelne Regression durchführen, in welche ich bei den erklärenden Variablen nur die Moderatorvariable, die UV und das Moderatorprodukt einfüge? Und dies dann 9x (3 UV x 3 Moderatorvariablen) wiederholen, also 9 einzelne Regressionen durchführen um die Moderatoreffekte zu überprüfen. Also ist es so, dass ich: a) eine Regression mit allen 9 Moderatorprodukten durchführen kann (9 erklärende Variablen in Regression)? b) eine Regression mit den 9 Moderatorprodukten sowie den 3 UV und den 3 Moderatorvariablen durchführen (15 erklärende Variablen in Regression)? c) je immer nur ein Moderatorprodukt und der entsprechenden UV und Moderatorvariable (3 erklärende Variablen in Regression)einfügen? Dies würde ich dann 9x wiederholen müssen.

Meine Stichprobe beträgt 270. Die Ergebnisse der Regression mit den 9 Moderatorprodukten (Möglichkeit a) erscheinen mir Plausibel. Wenn ich zusätzlich zu den 9 Moderatorprodukten noch die 3 UV und die 3 Moderatorvariablen in die Regression als erklärende Vraiablen aufnehme (Möglichkeit b), sind meine Ergbnisse komplett anders. Plötzlich sind die Moderatoren so dann nicht mehr signifikant. Ich bin daher verunsichert, welche Variablen ich aufnehmen muss.

Vielen, vielen Dank!!

...zur Frage

Brauche Hilfe bei Statistik SPSS Faktorenanalyse

Für eine Fragebogenauswertung habe ich eine Faktorenanalyse (Hauptkomponenten mit Varimax Rotation) gemacht und gute Ergebnisse bekommen (verschiede Motivationsfaktoren). Ich habe mir die Faktorwerte als neue Variablen gespeichert und würde gerne mit diesen weiter rechnen. Am liebsten würde ich die Faktorenwerte mit nominal und ordinalskalierten Variablen korrelieren (Spearman) lassen. Ist das möglich bzw. zulässig? Um es zu konkretisieren würde ich gerne z.b. einen Motivfaktor mit Geschlecht, Beruf, Schulabschluss etc. korrelieren lassen.. Danke für eure Hilfe. Habe leider im Brosius nichts dazu gefunden..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?