SPS-Schrank?

1 Antwort

aus mehreren gründen:

  • damit die SPS nicht einstaubt
  • damit sich keiner einen stromschalg an den spannungsführenden nebenbauteilen wie schütze, trafo, sicherungen usw... holen kann
  • damit es ordentlicher aussieht
  • damit nichts kaputt geht an den senibelenen bauteillen...

okay spass bei seite:

SPS ist eine abkürzung und bedeutet speicherprogrammierbare Steuerung. eine SPS wird überall dort eingesetzt, wo konvensionelle verdrahtung einfach zu teuer und aufwändig wäre. vor allem dann wenn ohne großen aufwand abläufe innerhalb einer anlage angepasst oder geändert werden können müssen, ist eine SPS immer die richtige wahl. im Serienbau werden SPS häufig durch Microcontroler ersetzt, die letztenendes nichts anderes sind, jedoch aufwändiger zu programmiren.

wie geagt der schrank drumherum ist zur aufnahme der ganzen nebenbauteile da. die meisten SPS laufen auf 24 volt gleichstrom. das heißt bei einer 230 oder 400 volt anlage braucht es einen transformator mit gleichrichter zur stromversorgung. dann ist es üblicherweise auch so, dass die steuerausgänge einer SPS nicht unbedingt in der lage sind die Lasten die dran hängen direkt zu schalten. deswegen braucht es für das schalten der lasten noch relais (meist schütze) dann kommen noch hier und da steuer und lastkreissischerungen, interfaces für diverse sensoren und sonst was dabei. und ehe man sich versieht, hat man einen mehr oder weniger kompletten schaltschrank.

lg, anna

Was möchtest Du wissen?