Sprungkrafttraining gibt es Nachteile?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sprintstar. Du solltest zunächst Deine Fragen so stellen, dass Experten etwas damit anfangen können. Diese überspringen nämlich Fragen, die so unvollständig sind, dass eine gute und seriöse Antwort unmöglich ist. Eine Antwort kann immer nur so gut sein, wie die Frage es zulässt. Für eine seriöse und umfassende Antwort fehlen Dein Alter, wie Du trainierst usw. Ich habe keine Lust alles im Konjunktiv zu schreiben. Hier wollten schon 12 - jährige mit schweren Hanteln Sprungkrafttraining machen.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

das mit den schmerzen wirst du relativ schnell bemerken.

wachstumsstörungen dürfte es keine geben dadurch.

wenn du einen trainer hast, halte dich an den. das ist insofern gut, weil du den dann bei schäden verklagen kannst. sonst bist du selbst verantwortlich.

ich würde es langsam angehen, dann steigern. wenn du dann keine beschwerden hast, also akut oder am tag danach, ist es gut so.

bei kleineren (knie-)schmerzen würde ich bereits mit dem training aufhören, und dann lieber das knie stärken durch gezieltes training. ober- und unterschenkel könnten auch was abbekommen, ebenso der rücken. das muss man sehen. das kann aber durch aufbautraining behoben/vermindert werden.

hüh, hüpf.

In der Pubertät kann das passieren, da die Hormonumstellungen die Gelenke oft schwächen in dieser Lebensphase. Sobald du Schmerzen bekommst, reduziere das Training. Achte auf deine Knie...man sagt: "Das Knie vergißt nix!"

Du kannst aber vorbeugen mit

  • Vitamin D von DM morgend und abends eine 800I.E.
  • viel Sonne tanken
  • viel Wasser trinken, gerade vor dem Sport
  • Schafgarbetee trinken, 2 Tassen täglich
  • Schafgarbeblüten in Olivenöl erhitzt und lange abkühlen lassen, abfiltern..ergibt ein tolles vorbeugendes Heilöl.
  • Ist es mal so weit gekommen hilft Johannsikraut-Rotöl zur schnellen Heilung.

Was möchtest Du wissen?