Warum ist Felix Baumgartner nicht von ISS gesprungen?

8 Antworten

Die ISS befindet sich mit hoher Geschwindigkeit im Orbit (Erdumlaufbahn), d.h. Zentrifugalkraft und Erdanziehung halten sich die Waage und es herrscht Schwerelosigkeit. Wäre Felix Baumgartner aus der ISS gesprungen, wäre er im Orbit geblieben und nicht in Richtung Erde gefallen.

Weil es dabei darum ging den Rekord von Kissinger zu brechen und der sprang auch nur aus einem Ballon, der mit Helium gefüllt war, ab. Zudem war es ein Stratosphärensprung und kein Schwerelosigkeitstest im luftleeren Raum.

Das ist ziemlich leicht erklärt:

1. Die ISS ist im Weltall. Der Fall auf die Erde wäre der Todesurteil für Felix, da er im wiedereintritt verbrennen würde.

2. Die ISS befindet sich im Orbit (Umlaufbahn). Wenn er springen würde, wäre er in seiner eigenen Umlaufbahn, sprich: Er würde gar nicht auf die Erde kommen, da er noch so schnell ist.

3. Auch wenn er beides überleben würde, hat er trotzdem eine geringe Überlebenschance, da er schnell nach unten und seitlich fallen würde. Ein Fallschirm hilft in dem Fall nicht.

Was möchtest Du wissen?