Sprüche?! Kennt ihr gute?!

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lebensweisheiten über die Liebe

Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben. - Johann Wolfgang von Goethe

Am Anfang gehören alle Gedanken der Liebe. Später gehört dann alle Liebe den Gedanken. - Albert Einstein

Es ist schwer, die Liebe zu definieren; in der Seele ist sie Leidenschaft zu herrschen, im Verstande Sympathie, im Körper ein versteckter geheimnisvoller Drang zu besitzen, was man liebt - dies nur weiß man von ihr. - Francois des La Rochefoucauld

Die Liebe ist das Wohlgefallen am Guten; das Gute ist der einzige Grund der Liebe. Lieben heißt: jemanden Gutes tun wollen. - Thomas von Aquin

Sagen zu können, wie man liebt, heißt wenig lieben. - Francesco Petrarca

Nichts ist dem Mensch nützlicher als der Mensch, nichts süßer als die Freundschaft, nichts kostbarer bei Gott als die vernünftige Seele. Alle zu lieben, auch unsere Feinde, keinen zu hassen, ist deshalb ebenso eine Vorschrift Christi als die der höchsten Vernunft. - Gottfried Wilhelm Leibniz

Für einen guten und edlen Menschen ist nicht nur die Liebe des Nächsten eine heilige Pflicht, sondern auch die Barmherzigkeit gegen die vernunftlosen Geschöpfe. - Isaac Newton

Haß wird durch Gegenhaß gesteigert, durch Liebe dagegen kann er getilgt werden. - Baruch de Spinoza

Die Gerechtigkeit ist nichts anderes als die Nächstenliebe der Weisen. - Gottfried Wilhelm Leibniz

Die Liebe ist ein Stoff, den die Natur gewebt und die Phantasie bestickt hat. - Voltaire

Der Liebende gibt sich dem andern; der Verliebte nimmt sich den andern. - Johann Jakob Moser

Eine Liebe kann wohl im Nu entstehen, und jede echte Neigung muß irgendeinmal gleich dem Blitze plötzlich aufgeflammt sein; aber wer wird sich denn gleich heiraten, wenn man liebt; Reelles, und nie verwechselt man ungestraft das Ideelle mit dem Reellen. Solch ein wichtiger Lebensschritt will allseitig überlegt sein und längere Zeit hindurch, ob auch alle individuellen Beziehungen, wenigstens die meisten, zusammenpassen. - Johann Wolfgang von Goethe

Die Liebe ist ein Kind der Ewigkeit. Sie verwischt die Erinnerung an den Anfang und nimmt die Angst vor dem Ende. - Holstein

Je weniger ein Mensch der Gewalt weicht, desto deutlicher zeigt er, daß kein knechtischer Sinn im ihm lebt, daß er sich des Edlen, über die Gewalt Erhabenen in seiner Natur bewußt ist; und je mehr einer strebt, durch Gewalt auf andere zu wirken, um desto deutlicher zeigt er, daß er Vernunft und Liebe, wodurch allein der Mensch gelenkt werden soll, nicht anzuwenden versteht. - Schleiermacher

Sei ein Mann, dich zu ehren; und sei ein Mensch, dich zu lieben; keine Größe besteht, die nicht auch Menschheit erbaut. - Charlotte von Stein

Die Engel, die nennen es Himmelsfreud. Die Teufel, die nennen es Höllenleid. Die Menschen, die nennen es - Liebe! - Heinrich Heine

Jede Liebesbeziehung hat drei Stadien, die unmerklich ineinander überfließen: das erste, in dem man auch schweigend miteinander glücklich ist; das zweite, in dem man sich schweigend miteinander langweilt, und das dritte, in dem das Schweigen gleichsam Gestalt geworden, zwischen den Liebenden steht, wie ein boshafter Feind. - Arthur Schnitzler

Lieben muß man, rasend lieben, ohne dabei zu sehen, was man liebt. Denn Sehen bedeutet Verstehen, und Verstehen bedeutet Verachten. Man muß so lieben, daß man sich an der Liebe berauscht, derart, daß man nicht mehr weiß, was man trinkt. Und trinken, trinken, trinken, ohne Atem zu schöpfen, Tag und Nacht! - Guy de Maupassant

Liebe: das seltsam unergründliche Gefühl, im Anfange so zaghaft, daß es sich in der Falte der Seele verkriechen will und dann so riesenhaft, daß es Vater und Mutter und alles besiegt und verläßt, um dem Gatten anzuhangen; es ist ein Gefühl, das Gott nur an dem Menschen, an seinem vernünftigen Freunde, so schön gemacht hat, weil er seiner zermalmenden Urgewalt ein zartes Gegengewicht anhängt -ein zartes, aber unzerreißbares- die Scham. - Adalbert Stifter

Auf die Hände küßte die Achtung, Freundschaft auf die offne Stirn, auf die Wange Wohlgefallen, selge Liebe auf den Mund; aufs geschlossene Aug die Sehnsucht, in die hohle Hand Verlangen, Arm und Nacken die Begierde; überall sonst hin Raserei! - Franz Grillparzer

Die Liebe ist eine köstliche Blume, aber man muß den Mut haben, sie am grausigen Rand eines Abgrunds zu pflücken. - Stendhal

Dank ist keine Erniedrigung, sondern ein Zeichen hellen Verstandes, welcher die Verhältnisse erkennt, und ein Zeichen seines guten Gemütes, welches der Liebe fähig ist. Denn wer nicht danken kann, kann auch nicht lieben. - Jeremias Gotthelf

Die Liebe ist das Bewußtsein, Freude zu geben und zu empfangen; die Liebe ist ein ewig wechselndes Verlangen, ewig befriedigt und ewig unersättlich. - Honoré de Balzac

habe ich hier gefunden : http://www.big-foot.de/lebensweisheiten.htm

Hoffe das sind genug ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iCETeex3
09.07.2011, 12:58

Dankööö !

0

Was möchtest Du wissen?