Spritzen in die Wirbelsäule

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hab vier Spritzen bekommen und hatte keine Nebenwirkungen zu verzeichnen. Die Nadel ist ca. 8 cm lang und außer einem leichten Druckgefühl habe ich nichts gemerkt. Injektion war "Punktgenau" Habe ca. eine dreiviertel Stunde danach in der Praxis bleiben müssen. Aber sicherlich reagiert jeder Mensch anders auf die Medikamente.

Ist denn schon ein MRT durchgeführt worden um einen Bandscheibenvorfall auszuschließen?

0
@Seehase

ich hatte im Januar meinen 2. Hexenschuss und so gemein, dass ich nur noch über den Fußboden krauchen konnte. Es ist immer geröntgt worden, anschließend MRT, und ich habe 2 BSV in den Lendenwirbeln. Mir wurde im Januar schon zur PRT geraten, aber ich hatte abgelehnt wegen der Risiken. Meine Orthopädin, die sehr gut ist, sagt nun kommen wir nicht mehr drum rum......

0

ja, weißt Du, vor den Pieksern, sag ich mal, hab ich auch keine Bange, nur dass die Ärzte leider auch was verletzen können.....oje was ich so gelesen habe....geht ja bis zur Querschnittslähmung )-:

0
@rdsince2010

Du mußt selbstverständlich dem Eingriff zustimmen! Es gibt ein Merkblatt mit den aufgeführten Risiken und dann kannst du, oder auch, nicht unterschreiben.

0
@Seehase

ja Seehase ich weiß, und als ich mir im Januar das Merkblatt durchlas, kamen mir die Ängste und ich hab abgelehnt. Aber nun, hab ich den 3. Hexenschuss und ich werd wohl oder übel das machen lassen müssen. Hoffe es passiert mir nichts, nächste Woche. ich weiß noch nicht, wie oft ich dann zum spritzen muss.

0
@Seehase

Hoffentlich erhälst du auch eine sehr gute Physiotherapie um die Muskulatur zu stärken und die Mobilität zu erhalten denn nichts ist schlimmer als sich garnicht mehr zu bewegen.

0
@Seehase

Wir sitzen eh immer zwischen Baum und Borke. Und als ich las was passieren könnte da habe ich auch mehrmals geschluckt.

0
@Seehase

nein, sowas bekomme ich nicht. Wann kann man diese Therapie bekommen? nach den "Eingriffen"?

0
@rdsince2010

vielen lieben Dank für Deine gute Antwort, Seehase, also ich werde tapfer sein, versprochen. Es wird schon alles gut....

0
@rdsince2010

Danke fürs Sternchen. Die "Manuelle Therapie" ist ein Muß!!! Da verstehe deine Orthopädin überhaupt nicht. Noch vor dem MRT Befund hat mein Orthopäde die Therapie verschrieben. Und es hilft mir richtig gut!! Wenn sie dir es nicht verschreibt such dir einen andern Orthopäden oder geh zu einem Neurochirurgen. Ich wünsche dir dass du die richtige Entscheidung triffst. Und gute Besserung sowie alles Gute reddevil0084

0
@Seehase

Dankeschön dafür, und ich werde meine Orthopädin darauf ansprechen!

0
@rdsince2010

Mach doch mal eine ambulante Reha. Ich habe das gemacht und brauchte mich dann auch nicht operieren lassen.Die Beschwerden gingen zurück. Die Kosten übernimmt der Rentenversicherungsträger.

0

Also ich kann dir sagen das ich diese Spritze wegen eines Bandscheibenvorfalles bekommen habe (allerdings im Liegen da ich nicht mehr sitzen konnte wegen der Schmerzen und deshalb war es schwieriger als im sitzen da die Wirbel gedehnt sind) Und ich will nie wieder so eine!!!!!

Sie haben ca 15 min im Rücken "rumgebohrt" weil sie durch das liegen nicht an den richtigen Punkt kamen und ich habe dann gesagt, sie sollen aufhören ..... (Ich habe 2 Kinder ohne schmerzmittel oder sonstiges bekommen habe seit 22 Jahren Migräne und hatte monatelang ganz schlimme Schmerzen durch die Bandscheibe und eine Lähmung im Bein, die nach der Op fast ganz weg ist - 3 taube stellen am Bein mit denen ich leben kann, also ich weiss was Schmerzen sind) und diese Spritze nie wieder..............................

Allerdings haben sie mir ein Mittel gespritzt und nicht diese Sache die du meinst, aber es ist die gleiche Methode

0
@skeks

Und ich möchte dir auch keine Angst damit machen, denn jeder Mensch reagiert anders auf Behandlungen. Ich habe dafür seit meiner Op keine Probleme mehr mit der Bandscheibe (ist jetzt 12 Jahre her). Und dies Spritze habe ich damals in der zeit vor der Op bekommen wo gar nichts mehr ging bei mir. Die Lähmung war schon da es hätte laut Ärzte nicht mehr lange gedauert und die Lähmung wären nicht mehr zu beheben gewesen werden, da meine Nervenbahnen durch die herausquillende Bandscheibe so sehr eingklemmt waren. Deswegen tat es mir wahrscheinlich auch so weh mit der Spritze

0
@skeks

oje oje oje, das macht mich ja noch mutloser, Himmel......genau vor dieser Methode hab ich ja Angst, dass die dabei Nerven so verletzen können, dass ich nachher mehr geschädigt bin als jetzt....

0

Hallo skeks, Migräne kenne ich GOTTSEIDANK !! nicht, nur von meiner Arbeitskollegin. Und ich habe auch 2 große Kinder schon; na ich hoffe es wird bei mir alles gut und ich danke Dir für Deine Zeilen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles, alles Gute und vieeel Gesundheit (-:

0
@rdsince2010

Ich dir auch , aber mir gehts ja gut (ausser der blöden Migräne), Ich wollte hier auch nicht rumjammern das mache ich auch sonst nicht.... , aber dir mit meiner Antwort nur zeigen, das es auch schmerzhaft sein kann , aber nicht muss.

0
@skeks

nein nein, Du hast nicht rumgejammert, denke das nur nicht; ich habe Dich schon so verstanden, dass es eben auch anders sein kann, wenn man sich spritzen lassen muss. Deshalb hab ich ja hier auch gefragt, und es ist gut für mich, beide Seiten kennen gelernt zu haben. Vielen Dank auch nochmal an Dich, und auch Dir alles Liebe und Gute im Leben.....es muss eben immer weiter gehn.

0

Erfahrung keine,aber das ist nichts weiter als der Ischasdehnnerv,aber wenn du schon die dritte Spritze erhalten hast ist es davon auszugehen das es Chronisch ist,was weitere Probleme mit sich bringen wird

ich habe noch gar keine Spritzen bekommen; es soll nächste Woche losgehn. Und nach dem Belesen im I-Net hab ich nun janz schöne Angst )-:

0

Wenn Du nur eine Antwort bekommen hast, dann drückst Du am besten auf den "Noch eine Antwort bitte"-Button.

das hatte ich auch gemacht, aber es kam nichts weiter. Trotzdem Dankeschön an Dich

0

Was möchtest Du wissen?