Spritze! Nach vollnarkose

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

kein Arzt wird dir zusätzlich zur Narkose noch eine unnötige Spritze geben.

Um zu vermeiden, dass du an Erbrochenen erstickst, kommst du unter Beobachtung in einen Aufwachraum. Wenn sich tatsächlich jemand übergibt, wird das weg geputzt und die Sache ist erledigt.

Girlcodex 13.09.2014, 19:20

Klasse :))))

0
BEAFEE 13.09.2014, 20:11
@Girlcodex

Das wird dem Narkosemittel beigemischt......warum also erbrechen müssen, wenn es auch anders geht............tsssssssssss..........

3
saramaria 15.09.2014, 19:26
@Girlcodex

Hey Girlcodex,

sorry, aber irgendwie steh ich jetzt auf dem Schlauch ... wie meinst du denn dieses Klasse :)))) ironisch, oder ????

Mensch du, von so ner Angst gequält zu werden ist echt belastend und auch fies ... vor allem deshalb, weil Angst mächtig und unüberwindbar auftritt und dabei eigentlich blufft! Ja, deine Not kann ich gut verstehen und ich wünsche dir echt von Herzen, dass du sie bald nicht mehr meiden und verdrängen musst, sondern in die Flucht schlagen wirst ...

Betrifft das bei dir denn nur das Erbrechen, oder auch schon die Übelkeit oder noch ganz andere Dinge? Tritt sie nur in bestimmten Situationen und Vorstellungen auf, oder kommt sie wann und wie sie will? Wie gehst du denn sonst noch damit um? Ich frage mich, was passiert, wenn du dich wirklich übergeben musst? Was ist daran das Schlimmste für dich? Die Angst dabei zu sterben, die Peinlichkeit ... oder welche Gedanken sind es, die da deine Lebensfreude so sehr beeinflussen, dass du gar nichts anderes denken darfst und kannst? Kannst du mir sie nennen?

LG Saramaria

0

Meist wird schon im Vorfeld durch den Anaesthesisten abgeklärt, ob bei vorherigen Narkosen danach eine Übelkeit bestand.

Der Arzt wird die Narkose entsprechend abstimmen und ev. gleich ein Mittel gegen Übelkeit spritzen

Die helfen. Sag das einfach vor der OP dem Anästhesisten und du bekommst während der Narkose ein entsprechendes Medikament. Mir gehts genauso und ich habe eindringlichst drum gebeten. hat super geholfen.

Girlcodex 13.09.2014, 19:15

Du musstest also danach nicht spucken?

0
Andreaslpz 13.09.2014, 19:21
@Girlcodex

Gar nicht. Nicht mal übel war mir und ich bin da sehr empfindlich

0

MIr geht es eigentlich auch so, dass es mir nach einer Narkose schlecht wird und ich erbrechen mußte. bei meiner letzten OP habe ich der Narkoseärztin dies mitgeteilt und ich habe die letzte Narkose sehr gut überstanden. Mir war es nicht schlecht und ich hatte auch keine anderen Nebenwirkungen. Man muß es nur vorher sagen. Ganz liebe Grüße von bienemaus63

Girlcodex 13.09.2014, 19:40

:( danke ich hoff ich muss mich nicht übergeben. Werd das aufjeden fall dem arzt davor deeeeutlich sagen!! :)

1
bienemaus63 14.09.2014, 09:39
@Girlcodex

Ich wünsche dir alles Gute und Kopf hoch, es wird alles gut. Liebe Grüße von bienemaus63

1

Du bekommst entweder schon im Vorfeld ein Mittel gegen Übelkeit wenn es der Anästhesist schon weiß oder dann im Aufwachraum nach der Narkose. Das geht auch noch. Kein Problem.

Girlcodex 13.09.2014, 19:30

Hab so angst das es nichts hilft

0
ede45 13.09.2014, 21:25
@Girlcodex

Wenn du nicht genau weißt, ob du Übelkeit bekommst, berichte den Anästhesisten nur von deinen Befürchtungen bzw. Ängsten. Denn den meisten wird überhaupt nicht übel nach einer Narkose. Das Gefährliche an einer Narkose ist nicht die Übelkeit. Nun zu deiner Frage. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass das Mittel gegen Übelkeit bei dir nicht wirkt. Dann würdest du zu den 0,01% gehören bei denen ein Medikament nicht wirkt. LG

0
eva43 15.09.2014, 19:20
@Girlcodex

ach, liebe girlcodex,

ich würd dich so gerne mal ganz lieb in den arm nehmen!

angst und immer wieder angst, das ist das wort, das mir in deinen fragen immer sofort ins auge sticht. das ist doch echt gemein, dass sie dir so das leben vermiest und dir die sicht auf viele gute möglichkeiten vernebeln will...

klar, jetzt rückt ja auch der mittwoch mit deinem abtreibungs-termin näher und damit wächst deine angst, wie du die narkose vertragen wirst?! oder fürchtest du auch schon die übelkeit, die sich oft nach einer narkose einstellt? wäre das schon unerträglich für dich? ich weiß nicht, in wieweit dir die erfahrungs-berichte von anderen helfen? letztendlich musst du ja selber durch und die abtreibung „aushalten“ mit allem, wie es bei dir eben ist....

ich hatte dir in deinem letzten thread noch einige gedanken geschrieben, ich weiß nicht, ob du es gesehen hast. es würde mich echt interessieren, ob du mit meinem posting was anfangen kannst☺?

ich würde dir so von herzen ein „angstfreies“ leben wünschen, oder zumindest eines, wo DU immer mehr der angst sagen kannst, wos langgeht in deinem leben. das geht sicher nicht von heute auf morgen, aber du kannst es schaffen!

glg eva

0

Hatte ca. 23 OP,s habe mich nie übergeben müssen, das war früher so, heute sind die Narkosemittel besser

Girlcodex 13.09.2014, 19:14

Wie hast du dich durch die narkose in nachhinein gefühlt??

0
netzotto 13.09.2014, 19:36
@Girlcodex

es gibt verschiedene Narkosen, normal ist man müde nach einer Schlafnarkose.

Dann gibt es die Ketanästra Rauschnarkose, die kann sich übel über deinen Gemütszustand hermachen, weinen oder Alpdruck

Dann gibt es die Spinale Rückenmarksnarkose dann bist du unterhalb deines Beckens gefühllos

Berate dich bei solchen Dingen bei den Anästhesisten der im Krankenhaus normalerweise den Patient vor der OP aufsucht

0

Was möchtest Du wissen?