spritze im Oberschenkel. Danach den druck im Oberschenkel verhindern?

1 Antwort

Versucht die Stelle nach dem Spritzen leicht zu massieren das hilft in den meisten Fällen. Ansonsten hilft danach auch noch ein heißes Bad zu nehmen

brauens zeug für wunden im kh?

HALLO ICH WAR EBEN IM KRANKENHAUS wegen meinem orhläppchen da war anscheint eiter drinne ... und war dick also ein grüzbeutel was die ärtztin meinte ... sie hat es mit einem leichtem schnit auf gemacht und mir den druck aus dem ohrläppchen genommen ... danach nahm sie eine spritze und sog damit braunes zeug auf .... und meinte das sie jetz mein ohr ausspült .... aber warum ausspülen ... und was ist das für ein zeug hattet ihr das schonmal ?

...zur Frage

Eingeklemmter Nerv bei der Katze?

Hallo,

vielleicht hat ja jemand eine Idee oder hat ähnliches erlebt. 

In der Nacht von Montag auf Dienstag vor einer Woche hat die Katze zweimal gespuckt (es hört sich immer wie übergeben an, aber es kommt einfach nur spucke). Bis zum Nachmittag dann noch zwei weitere male. Beim aller ersten mal war ein Grashalm dabei. Danach war nichts mehr drinne. 

Am Dienstag Nachmittag kam meine Katze aus dem Schlafzimmer gelaufen (sie schläft dort oft) und auf einmal hat sie total gehinkt. Nach ein wenig beobachten fiel auf, dass sie auf den rechten Bein humpelt. 

Ich war direkt etwas in Sorge, weil sie in den letzten 24 Stunden mehrfach gespukt hatte. Also ab zum Tierarzt.. (ich muss sagen, ich hatte Angst es wäre ein Schlaganfall während der Arbeitszeit gewesen). 

Sie tastete meine Katze ab, fand aber weder Bissspuren noch einen Bruch. Sie reagierte auch nicht groß auf Druck, nur an der Wirbelsäule meckerte sie. 

Die Tierärztin gab ihr eine Spritze und meinte, dass wir bis morgen abwarten sollten und ich dann wieder kommen sollte, falls was ist. 

Mittwoch war alles ruhig, kein Übergeben, nichts.. sie hat normal gefressen und getrunken, hat geschmust etc. 

Also rief ich die Tierärztin an und sagte, dass alles bis auf das laufen wieder gut seie. Sie meinte ich sollte dann noch einen Tag warten. 

Am Mittwoch Abend (23.30h) waren wir schon im Bett und aufeinmal schrien die Katze auf. Von jetzt auf gleich, wo sie doch geschlafen hatte. Man hörte direkt, dass sie große Schmerzen haben musste. Sie wollte weder stehen noch liegen, schrie die ganze Zeit nur. Es tat mir so weh und ich wusste gar nicht was tun. 

Nach ca. 20 Minuten war sie wieder ruhig, wir haben uns dann hingelegt und bis morgens war alles ohne Probleme. 

Ich bin dann direkt Donnerstag früh mit ihr in die Tierklinik. Sie haben meine Katze dann direkt geröngt. Heraus kamen mehrere kleine Baustellen, Arthrose am Knie, der Hüfte und der Wirbelsäule. Die Ärztin meinte, dass wohl die Arthrose an der Wirbelsäule das Problem seie. Daher würde wohl das Problem kommen.... eingeklemmter Nerv?!

Sie hat mir jetzt Metacam (einmal am Morgen) und Hyalutidin (einmal pro Tag) mitgegeben. 

So, jetzt ist Dienstag...... meine Katze verhält sich weiterhin total normal. Es gab auch keinen "Anfall" mehr, bei dem sie solche Schmerzen hatte. Sie isst normal, trinkt normal und schläft normal. Vom Verhalten ist sie echt wie immer, bis auf die Tatsache, dass sie ihr linkes Bein nicht belastet /belasten kann. Wenn sie zu schnell läuft, rutscht ihr das linke Bein weg und sie fällt hin (Laminat). Wenn sie springt, fällt sie manchmal hin. Eben als hätte sie Null kraft im linken Bein.

Ich kenne mich ja nun Null aus... kann das ein eingeklemmter Nerv sein?! Geht das von alleine wieder weg? Was kann ich neben dem Medikamenten noch für meine Katze tun?

Linuel

...zur Frage

Morgens extremen Druck am ohr?

Hallo alle zsm also ich habe manchmal morgens beim aufstehen ein extremen Druck am rechten ihr manchmal hält man es kaum aus aber es verschwindet nach 30-1 std wobei da muss ich noch dazugeben ich schlafe auch auf dem rechtem ohr warum tuht das aber so weh danach und woher nicht?

...zur Frage

taubheit in oberschenkel nach spritze

hej, ich habe am samstag wegen magen problemen eine spritze in den oberschenkel bekommen, hab dabei schuettelfrost gehabt, koennte somit gut sein das ich verkrampft war. Problem ist nun,das selbst heute, sprich fast eine woche danach, das taubheitsgefuehl im oberschenkel nicht weggeht, am anfang habe ich das gar nicht so bemerkt, doch jetzt ist es eine mischung aus taubheit, druck, verkrampfen & teils so ein stechen. Hat damit jemand erfahrung ?

liebste gruesse :)

...zur Frage

Spritzstelle tut weh

Ich hab am Dienstag eine Spritze in den Oberschenkel (Muskel) bekommen. Und zwei Tage danach (also gestern) hat es angefangen mächtig weh zu tun, sodass ich schon etwas humpel vor Schmerz. 1. Ist das normal? 2. Was kann ich gegen den Schmerz tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?