Spritpreise gehen runter Strompreise gehen rauf seid ihr auch froh kein E-Auto gekauft zu haben?

10 Antworten

Strompreise, gehen generell seit 10 Jahren+ ständig nach Oben!

Benzin oder Diesel Fahrzeuge, sind generell teuer im Unterhalt.

Benzin und Diesel, bzw deren Vorprodukt, ist nicht in Massen in Deutschland mal eben auffindbar!

Strom, können wir jederzeit selbst Herstellen!

Von daher sind Fahrzeuge mit E-Antrieb, "eigentlich" eine gute Sache.

Wenn man bei Benzin und Diesel noch die vermeidbaren Nebenkosten rausnehmen würde, wären diese Treibstoffe noch günstiger, im 1. Moment.

Der Strompreis, hätte auch nicht permant steigen müssen, wenn die Handelspreise, komplett an die Kunden ginge.

Deswegen ist es Schwierig, das eine oder das andere Gegeneinander auszuspielen.

Wie sieht denn der langfristige Trend aus? Oder steigst du jedes mal auf einen anderen Antrieb um, wenn sich die Preise ändern?

Wohl kaum.

Mal davon abgesehen, sind die Spritkosten nur ein Teil der Kosten, die ein Auto verursacht, oft sind diese sogar die geringeren Kosten im Vergleich zu Wertverlust, Wartung, Reparaturen und Steuern.

Also, mein E-Auto ist ökonomischer, als der KIA Picanto davor: jährliche THG-Prämie von 300 bis 400€, 10 Jahre Steuerfrei, so gut, wie keine Werkstattkosten (kein Ölwechsel, etc.), 10% "Öko-Rabatt" von der Versicherung und im Augenblick 3,50€ für 100km Stadtverkehr und ich kann in der gesamten Innenstadt von Hamburg kostenlos parken.

Und wenn mein Strompreis sich jetzt verdoppelt, bin ich immer noch günstiger, als ein Verbrenner!

Warum schiebst Du so einen Hass auf E-Autos. Es ist eine ökologische Notwendigkeit von Verbrenner wegzukommen. Das ist doch auch keine Frage des Preises!

Ich kenne auch keinen E-Auto-Fahrer, der jemals wieder zu einem Verbrenner wechseln würde!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

selbst mit den Aktuellen Preisen, liege ich beim E-Auto im schnitt pro gefahrene 100km bei nur der hälfte wie beim vergleichbaren Verbrenner. Warum sollte man es also bereuen? Außerdem geht es ja nicht nur um den Preis, sondern um alles was mit dem e-auto zusammen hängt und die oft bemängelte Reichweite, naja das mag bei nem Fiat 500e vielleicht der fall sein, aber sonst er weniger, komme damit gut aus.

Ich warte gerade auf die Lieferung und alle Berechnungen, auch mit entsprechenden Preissteigerungen, sagen, dass die Entscheidung nicht so schlecht war.

Fahrspaß gibt es gratis dazu.

Was möchtest Du wissen?