Springreiten, Absprung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

du solltest dir einen Reitlehrer und ein anderes Lehrpferd suchen!

Die Regel ist immer "Erfahrenes Pferd, unerfahrener Reiter" oder andersrum. Aber nie unerfahrenes Pferd und unerfahrener Reiter zusammen, dann lernen beide nichts.

Die Stute hat anscheinend nicht richtig gelernt, auch ohne detailierte Anweisung richtig zu springen, bzw. hat es verlernt. Das ist ja eigentlich kein Problem, aber dir bringt es nichts, weil du nichts lernst, wenn die Stute es auch noch kann und du es ihr eigentlich erstmal neu beibringen müsstest - was nicht geht, da du es selber noch nicht kannst.

Evt. kappen würde sowas mit einem Reitlehrer. Der kann dir dann im entscheidenen Moment Tipps geben sodass auch die beiden unerfahrenen was lernen.

Aber für den bestmöglichen Erfolg brauchst du Lehrer UND gutes Lehrpferd.

Das muss ja nicht dauerhaft sein, nur solange, bis du es kannst. Wie schnell das geht, hängt denke ich auch davon ab, wie gut du allgemein reitest.

Wenn du dann schon etwas Übung hast und das Pferd auch korrigieren kannst, kannst du ja anfangen, mit deiner Stute zu springen und ihr das neu beizubringen.

Trainer findest du, wenn du ein bisschen googlest und bei Bekannten Reitmenschen nachfragst. Die kennen immer irgendwen und über Ecken wirst du dann jemanden finden, der zu dir kommt.

Grüße

little0cookie 29.03.2012, 20:38

wenn die Stute es auch noch kann

wenn die Stute es auch nicht kann

0
xXBrokenXx 04.03.2013, 05:40
@little0cookie

Kein Problem, gerne :) Das Problem hab ich mittlerweile gelöst: Ich denke unkorrekte Hilfengebung trifft es ziemlich gut. Ich bin auf dem Weg zu einem Hinternis die ganze Zeit über im leichten Sitz geblieben anstatt die letzten 3 Galloppsprünge vorher auszusitzen und sie somit auf den richtigen Absprungmoment vorzubereiten. Danke für deine Antwort, war sehr hilfreich :)

0

ICh würde dir auch zu ein paar Springstunden raten. Alleine schleichen sich immer Fehler ein, die man nachher wieder schlecht raus bekommt. Aber was du trtzdem mal versuchen lannst, eine Galoppstange vorm Sprung auf den Boden zu legen. Aber Google das doch mal, da gibt es auch Bilder zu

Springstunden nehmen.

Nicht einfach nur vorne festhalten zum Bremsen. Paraden geben! Zügel annehmen und nachgeben, schwer machen, Schenkel dran. Weiter treiben!

Spannung in den Körper, Absätze tief - dann bleiben auch die Füße in den Bügeln.

Um den richtigen Absprung zu finden, brauchst DU Übung, denn DU musst das Pferd unterstützen. DU musst wissen wann der richtige Moment ist, und sie so an den Sprung reiten, dass sie die Möglichkeit hat, im richtigen Moment zu springen.

Das lernst du alles nur durch Routine, die du dir am besten im Reitunterricht unter der Aufsicht eines Reitlehrers holst.

ordentlichen unterricht nehmen das muss dir dein RL genau erklären und dein pferd muss gut dressurmäßig geritten werden sonst klappt das mit dem springen nicht!

Dressur, Dressur, Dressur und DANACH Springunterricht - sonst wird das nix.

Springreiten hat nichts mit "auf den Sprung zukacheln zu tun".

Was möchtest Du wissen?