Springen mit großem Pferd?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viel Übung verbessert den Sitz "automatisch". Dann kann man eventuell auch noch spezielle gymnastische Übungen für Reiter machen.

Aber ansonsten würde ich mich nicht auf Tipps zur Sitzverbesserung via Internet verlassen, denn um hier gezielt zu raten, müsste man ja sehen, wie du grundsätzlich auf dem Pferd sitzt :-)

Ansonsten würde ich mal meinen Reitlehrer fragen, wie du deinen Sitz verbessern solltest, weil der sieht dich ja schließlich und weiß demzufolge am besten, wo es sitzmäßig noch überall hapert.

Jip, bei sehr großen Pferden kann das anfang passieren, das man die Bewegung nicht so einwandfrei mitgehen kann.

Mein Tipp: Eine sek vorher gerade aus in die Mähne greifen und dich "mitnehmen" lassen.

Und: KNIESCHLUSS! Da darf nicht geschlammt werden. Also: anreiten, sitzen, sitzen, sitzen - Hand - Sprung - endet im leichten Sitz.

Kannst auch beide Hände an die Mähne nehmen. Nachher natürlich wieder sauber die Zügelverbinudng herstellen.

Das ist nur ein Tipp zum Bewegungsablauf.

Zum besser sitzen generell: Da wirst du dich dran gewöhnen müssen. Mit kurzen Bügeln ist das nicht immer so leicht weil man da nicht so von alleine den tiefen schweren Sitz bekommt. Sowas kann man toll ohne Bügel lernen.

Hei!

Wie genau meinst du es das du das Pferd nichtmehr sitzen kannst?

Meinst du Aussitzen im Trab bzw. Galopp oder wie?

Hast du das Pferd bevor du es gesprungen bist sitzen können oder auch nicht?

Ansonsten würde ich wenn du die Möglichkeit hast dann würde ich vorschlagen Sitzschulungen an der Longe nehmen oder viel mit überschlagenen Steigbügel reiten(aber nicht zu lange) sonst einfach das Pferd öfters reiten dann passt das.

Hoffe konnte dir helfen,

Mfg

Das Pferd so kann ich supi sitzen. Auch im Galopp... Wir galoppieren auf das Hindernis zu, er springt und Über dem Sprung 'Fliege' ich nach vorne. Danke für die Nette, lange Antwort!😊

1
@Minny137

Hmm..okay also über dem Sprung geht man ja in den leichten Sitz bzw. man ghet mit der Bewegung mit...

0
@Minny137

Er macht sich sicher runder als andere Pferde über dem Sprung und ist ja generell auch länger. Vllt bist du einfach einen Tick hinter der Bewegung deswegen zieht es dich so vor. Versuch das mit der Mähne mal.

0

Hach ja das kenn ich XD Du brauchst einfach viel Kraft in den oberschenkeln und versuch dich mit dem Pferd zu bewegen, nicht dagegen :D Man braucht einfach eine gewisse zeit.

😘ok. Danke. er macht nach dem Sprung immer noch so einen Riesen Satz.

0
@Minny137

Meine Rb hat früher nach dem Sprung oder währenddessen immer gebuckelt XD Du musst in der Hüfte locker sein und dich dafür mit den berschenkeln/Knien richtig festkrallen, dann bleibst du wo du bist ;) Nicht verkrampfen! Du schaffst das schon, viel Spaß :D

0

Das liegt an deiner falschen Körperhaltung und der falschen Schwerpunktverlagerung. Wenn es dich beim Springen aus dem Sattel reißt, kannst du nicht springen, sondern musst das erst noch lernen.

Er macht aber nach dem Sprung noch einen Riesen Satz. Mit anderen Pferden kann ich ja gut springen...

0
@Minny137

Dein Kommentar bestätigt, dass du das mit der Schwerpunktverlagerung noch nicht wirklich verstanden hast. Du solltest das mit deinem Reitlehrer üben, der dir die richtige Körperhaltung und die richtige Körperspannung beibringt.

0
@DerBastian90

Hört sich für mich vor allem nach: Knieschluss an. Wenn der sauber ist und die gewisse Körperspannung vorhanden, tut das alles nicht so weh.

Versuch daran mal zu denken. Mit einem sicherem Knieschluss kann Pferd fast alles unter dir machen, ohne das es dich aus der Bahn wirft, oder in die Bahn :D

0
@junior173

Um das genau zu beurteilen, müsste man das SEHEN, wie der Reiter springt. Alles andere sind nur Vermutungen. Generell kann es aber nur an der Körperhaltung, Körperspannung und Schwerpunktverlagerung liegen.

0

Was möchtest Du wissen?