Spricht man in Ihrer deutschen Stadt noch Deutsch , oder auch nicht wirklich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi,

natürlich spricht man hier deutsch. Was sonst?

Aufgrund der Kommentare unter den Antworten gehe ich davon aus, dass das so eine Art Test ist, bezüglich der Flüchtlinge? In dem Ort, in dem in wohne, gibt es Flüchtlinge, es wurden sogar Häuser, oder vielmehr Container, gebaut. Das heißt aber nicht, dass man hier kein deutsch mehr spricht, oder verknüpfe ich da irgendwas falsch miteinander?

Ich frage mich was die Tatsache, dass Flüchtlinge in einem Ort wohnen, damit zu tun hat welche Sprache dort gesprochen wird. Ich habe vor einem Jahr mit Flüchtlingskindern gearbeitet, würde ich jedem empfehlen. Dadurch bekommt man ein ganz anderes Bild von diesen Menschen. Dadurch werden sie nicht mehr verallgemeinert, sie werden zu Menschen, genau wie wir sie sind.

Lg Lfy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TokTokdasEi
11.10.2016, 17:28

Test :-)) du bist echt gut , denn da hätte ich schon so einige Tester hier so richtig ver@rscht.

Im Grunde fehlt Deutschland Kinder und das war im letzten Jahr so klar wie klar das unsere GroKo versucht viele Kinder hier her zu importieren

Es gab ja schon einige Broschüre im Deutschland um es uns so mitzuteilen.

Leider kamen halt viele Terroristen ungeprüft in unsere Ländle und die Broschüren verschwanden ins Niemandsland.

Auch würde ich empfehlen mit armen Kinder zu arbeiten die wir schon immer in Deutschland hatten.

0

Natürlich. Heit noch sache mir in Meenz: Liberdee, Egalidee, Pefferminzdee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DustinBiber
11.10.2016, 18:03

Eben drum

0

Mir war nicht klar, dass der Ruhrpott-Slang so schwer zu verstehen ist. Dabei sind wir gar nicht mal so weit weg. Aber hier spricht man noch deutsch. Touristen, die es mit Englisch versuchen, werden teilweise wie Kühe angestarrt wenns donnert.

Es ist wirklich schlimm, wenn niemand mehr eine Fremdsprache beherrscht. Zumindest Englisch sollte heutzutage drin sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, in meiner hässlichen Großstadt im nördlichen Ruhrgebiet bin ich der letzte Deutsch sprechende Deutsche, d.h. der letzte Deutsche überhaupt - vermutlich.

In der Innenstadt kommuniziere ich seit langem nur noch mit Gebärden-, Zeichensprache, weil 99, 9 % der hiesigen Bevölkerung Ausländer (Oh Gott, meine Frau ist Engländerin !!) sind: Schein-Asylanten, Wirtschafts-Flüchtlinge und so.. aus dem Kosovo, Albanien, dem 100 % ig sicheren Herkunftsland Afghanistan, Aserbaidschan, aus Syrien (wo der Lügenpresse zufolge Krieg sein soll), dem Libanon, Irak und sonstigen Ländern aus dem Fernen Orient.

Nicht zu vergessen die N..., die Dunkelhäutigen vom Äquator und so... ***

*** Ironie aus !!

pk

PS: Zu meiner Entschuldigung muss ich hinzufügen, dass ich nicht von hier stamme, sondern Entwurzelter von der Nordseeküste bin !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DustinBiber
12.10.2016, 15:29

Ja ist alles schon überfremdet,

0

Wie meinst du das?
In meinem Ort spricht man hauptsächlich "bairisch". ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Schwierigkeiten  Dein Umfeld zu verstehen ? Und ja , überall wird deutsch gesprochen, oder man bemüht sich mit Erfolg es zu tun !

*Grübel* Warum werde ich bei ersten Fragen immer misstrauisch , und zweifle an dem wahren Beweggrund  der gestellten Frage ?...*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier spricht man pfälzisch. Im Ruhrgebiet würdest du das wahrscheinlich nicht verstehen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jekanadar
11.10.2016, 17:06

Wohl war. :-)  Ich krieg schon Pelz, wenn mein Freund anfängt zu sächseln. Brrr...

0

Was möchtest Du wissen?