Spricht man da auch schon von Bulimie?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sind Worte hier so wichtig?
So wie du es schilderst, ist es eine Essstörung. (ICD 10 - F50)
Und das ist der Oberbegriff. Bulimie und Anorexie sind Unterformen.
Neben der 'klassischen' Bulimie gibt es auch 'atypische' Formen und neben der 'klassischen' Anorexie ebenfalls.
Also: da ist was 'im Busch' bei dir, und bevor es sich weiter verfestigt, solltest du dir ärztliche bzw. psychologische Unterstützung holen!

Man spricht bereits dann von einer Erkrankung, wenn man sich überhaupt (grundlos) absichtlich zum Erbrechen bringt.

In deinem Fall würde ich das auch längst Bulimie nennen.

Jedes absichtlich herbeigeführte Erbrechen mit dem Ziel der Gewichtsabnahme bzw. um nicht zuzunehmen ist Bulimie. Auch wenn es nur zwei Mal pro Woche stattfindet. Es ist auch durchaus davon auszugehen, dass es auf die Dauer nicht bei zwei Mal pro Woche bleibt.

Wenn du es noch kannst, rate ich dir dringend, sofort damit aufzuhören. Kannst du es nicht, solltest du dich um eine Therapie bemühen oder zumindest mal mit einem Psychologen sprechen.

Bulimie ist, wenn man sich nach dem Essen bewußt den Finger in den Hals steckt, um zu erbrechen, damit der Körper die Kalorien nicht aufnimmt.

Fressattacken hin oder her. Wenn du so weit bist, dass du sogar mit Absicht erbrichst um nicht zuzunehmen, dann hast du schon Bulimie.

Mach Dir keine Gedanken. Die Fressattacken kommen erst, wenn dein Körper so richtig übel dran ist und nach Nahrung schreit! Erst dann werden vom Gehirn Botenstoffe ausgesendet, die Dich zum hemmungslosen Fressen verleiten. Der Megahunger hat dann nämlich eine Ursache. Dein Körper will nicht sterben!!!

Man nennt es "Krankheit".

So fängt es zumindest an. Hör auf wenn du dir selbst noch etwas bedeutest

Angehende .. Ja...
Geh mal zum Arzt bevor du da richtig rein gerätst..

Was möchtest Du wissen?