spreizfuß welcher fußballschuh

5 Antworten

Moin cafurt, ist bei dir zwar etwas her aber hatte das gleiche Problem die letzten Tage. Meine Lösung sieht folgendermaßen aus: Ins Sportfachgeschäft deines Vertrauens gehen, das Problem schildern (in meinem Fall breite Füße+ Spreizfuß) und Schuhe durchprobieren bis du bequeme findest. Ich für meinen Teil hab keine orthopädischen Einlagen in den Fußballschuhen da ich die bereits in meinen Ottonormal-Straßenschuhen trage (zum Anderen trägt man die Fußballschuhe auch immer nur 1,5 bis 2 Stunden, in der Zeit können die Einlagen ihre Wirkung sowieso nicht entfalten). Zusätzlich trage ich noch wegen Achillessehnenbeschwerden Fersenkeile in meinen Kickschuhen. Jeder Fußballschuh ist vom Schnitt her unterschiedlich von daher ist das Anprobieren unablässig. Die Meisten empfehlen ja die alten Oldschoolmodelle (vom Aussehen her) wie den Copa Mundial, Kaiser 5 sowie Puma King. Mir persönlich sagen die vom Design sowie vom Preis aber nicht zu daher hab ich weiter probiert. Dabei bin ich auf den Nike Tiempo sowie Lederschuhe von Adidas gestoßen. Jedoch war der Tiempo mir in der Mitte nicht angenehm geschnitten und Leder muss immer gepflegt werden daher fielen die Beiden flach. Schlussendlich bin ich bei nem aktuellen Modell von Adidas, dem Ace 16.2 Primemesh (Synthetik) gelandet. Der ist erstaunlich groß und weit geschnitten und passt sich mit dem Socken oben gut an den Fuß an. Auch ist für die Zehen vorne viel Platz und da es das Takedown-Modell vom 16+ ist sind Schnürsenkel dabei. Ich weiß nicht obs am Primemesh-Schnitt liegt aber er passt einfach gut vielleicht hilfts ja anderen bei der Entscheidungsfindung. Denn der Preis liegt mit aktuell ungefähr 120€ im für mich normal bezahlbaren Rahmen.

Servus. Die anderen haben recht. Um den Spreizfuß entgegenzuwirken sind gute Einlagen notwendig. Es ist aber ebenfalls wichtig, dass du Fussballschuhe kaufst, in die diese optimal rein passt. Ein Tipp. Unter http://www.handgemachte-fussballschuhe.de findest du Schuhe, die speziell dafür gemacht sind um Einlagen zu tragen. Zusätzlich ist es möglich die Schuhe im Vorfuß breiter machen zu lassen wenn der Spreizfuß sehr extrem ist. Das weis ich von einem Kumpel, der extrem breite Füße hat, und mit normalen Schuhen kaum mehr zurecht kam. Schau mal rein.

Am sinnvollsten und preiswertesten ist, wenn man sich zuerst Fußballschuhe kauft, die gut passen und dem Fuß ausreichend Halt geben. Für diese Schuhe lässt man sich dann ein Paar Einlagen anfertigen,- wenn nur ein Spreizfuß zu beklagen ist, reichen Pelotten aus.

Da dieses keine Kassenleistung ist, muss man die Einlagen selbst bezahlen (die GKV zahlt nur das "medizinisch notwendige" und dazu gehört der Fußball nicht).

Seit neuestem gibt es einen Film im Netz: http://www.youtube.com/watch?v=nb4pmqGPg4Y&feature=channel_page

0

Frag einen Orthopäden oder noch besser, einen orthopädidchen Schuhmacher.

Was möchtest Du wissen?