Sprecht man aus diese Wörter lang oder kurz?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"Hochzeit" hat zwei mögliche Aussprachen. Wenn du das o kurz ausspricht, bedeutet "Hochzeit", dass zwei Menschen heiraten. Wenn du es lang aussprichst, bedeutet es, das irgendetwas eine besonders gute Zeit hatte, zum Beispiel "zur Hochzeit des Textilhandels" = dem Textilhandel ging es besonders gut.

Auch "weg" spricht man mit kurzem e aus, also von etwas weg, zu etwas hin. 

Wenn du aber den "Weg", d.h. die kleine Straße meinst, dann ist das e ein langer Vokal.

Das sind übrigens nicht die einzigen Wörter, bei denen sich die Bedeutung ändern kann, wenn man sie anders ausspricht. Ein anderes Beispiel ist "übersetzen". Betonst du es auf der ersten Silbe, bedeutet es, dass du z.B. mit einem Boot über einen  Fluss fährst. Auf dritten Silbe betont, bedeutet es, dass man eine Sprache in eine andere überträgt.

Thank you, und warum machen die deutschen das so komihsc, das gleich schreibt aber anders spricht?

0
@Mathenge

Das machen nicht "die Deutschen" so komisch, das ist in JEDER Sprache so. 

Zitat aus Star Trek TNG: "But you spell knife with a k" - "I spell knife with an n". So viel dazu!

0

Hochzeit wird kurz ausgesprochen, also schnell.

Das Wort weg wird schnell ausgesprochen, wenn man meint dass etwas zum Beispiel verschwunden ist.

Dann gibt es noch das Wort Weg. Groß geschrieben bedeutet das so viel wie kleine Straße und wird mit langem e ausgesprochen

Ok danke weil ich lese satz in Buch:
"Die Ägypter hatten ihre Hochzeit vor ca.30.000 Jahren."

Ah von andrem beides geht. echt komisch deutsch oft :)

0
@Mathenge

Hochzeit in diesem Sinne spricht man lang aus, da der Wortteil "Hoch" von Höhe bzw. dem adjektiv "hoch" kommt.

1
@Mathenge

In diesem Satz ist die "Hochzeit" die Blütezeit der Ägypter.
Das "o" wird hier lang gesprochen.
(Niemand heiratet. Also hat es nichts mit der "Hochzeit" mit kurzem "o" zu tun.)

2
@adabei

So ist es. Nur ist die natürlich nicht "30.000" Jahre her ...

1
@Mathenge

Was liest du denn da für einen Quatsch?!!

Ich hoffe, du glaubst nicht, was in dem Buch behauptet wird.

Wenn du das anderen erzählst, nützt es dir herzlich wenig, wenn du den Unsinn richtig aussprichst.

Versuch's auf alle Fälle auch mit weniger "para-, post- oder metafaktischer" Lektüre.

1

danke für den Hinweis, ich bin davon ausgegangen dass du die Eheschließung meinst, und nicht die Blütezeit einer Kultur. Dann liegst du aber richtig, in dem Falle der Beschreibung einer Kultur spricht man das Wort lang aus.

2

@ adabei er hat den Kontext weggelassen, insofern geht man eher von dem geläufigen Wort einer Eheschließung aus.

1

In beiden Fällen werden die Vokale o und e kurz gesprochen.

Wenn es aber "der Turm ist hoch" heißt oder "er machte sich auf den Weg", werden in dem Fall o und e lang gesprochen.

Was möchtest Du wissen?