Sprechstundengeheimnisse in der ZA-Praxis...?

3 Antworten

weiß nur eines: wenn hinter einem patientennamen OS steht, heißt das oral sau. womit natürlich jemand gemeint ist, der keine ausreichende zahnhygiene betreibt.

Vielen Dank für eure Hilfe!

@ereste: Meinst du, sprechstundengeheimnisse beziehen sich also auf die privaten Geheimnisse von/über Patienten? Also damit meine ich keine Behandlungsbefunde oder Behandlungen sondern nur den Patienten persönlich??

Ganz bestimmt erzählt man Patienten nichts über die Leiden anderer Patient/innen oder darüber, wer welche Privatrechnungen noch nicht bezahlt hat oder darüber, dass jemand Angst vor Spritzen hatte. Also läßt man auch auf keinen Fall solche Unterlagen offen herumliegen. - in der Richtung fällt dir vielleicht noch mehr ein. Ist dir vielleicht anfangs was darüber gesagt worden oder hast du etwas bekommen, wo drin steht, was du vertraulich behandeln musst?

Vielen Dank für eure Hilfe!

@ereste: Meinst du, sprechstundengeheimnisse beziehen sich also auf die privaten Geheimnisse von/über Patienten? Also damit meine ich keine Behandlungsbefunde oder Behandlungen sondern nur den Patienten persönlich??

0
@strawberry1990

Kommt ja drauf an, was in deinem Berichtsheft damit gemeint ist. Ich vermute nur, ich habe nicht selbst eine ZFA-Ausbildung gemacht. Kannst du vielleicht eine Kollegin fragen?

Aber bestimmt ist schon mal nicht gemeint, dass niemand der Kollegin A verraten darf, was sie von ihrem Freund zum Geburtstag geschenkt bekommen wird ;)

Ich habe mir gedacht, es könnte um das gehen, was vertraulich behandelt werden muss. Was also niemandem erzählt werden darf, der nicht auch bei euch arbeitet und der deshalb sowieso mit diesen Informationen zu tun hat.

Datenschutz! Sicher sind das schon mal Befunde, Behandlungen und was man sonst noch über die Patienten weiß. Das ist streng vertraulich. Auch das, was man über den Zahnarztbetrieb weiß (die Praxis als Firma, das Finanzielle z.B.), darf man sicher nicht privat weitererzählen.

0

Was möchtest Du wissen?