Sprechen die Leute in Frankreich deutsch?

9 Antworten

Ich muß wohl an die gemeinsame deutsch-französische Geschichte erinnern. Hast du davon was gehört?

Das ganze deutsch-französische Grenzgebiet zwischen der Schweiz und Luxemburg war im Laufe der Jahrhunderte immer wieder mal deutsch, mal französisch. Nach dem letzten, verlorenen, Krieg sind Elsaß und Lothringen wieder an Frankreich gefallen. Und auch das Saarland war mal französisch. So war der Kontakt zur deutschen Sprache zeitweise doch recht intensiv. Und in allen Grenzgebierten dürfte der Übergang der Sprachen fließend sein. "Man" lebt vielfach zweisprachig.

Zudem haben diese Gebiete auch je ihren eigenen Dialekt. Als ich vor 20 Jahren mal im Elsaß war, erinnerte mich so mancher gesprochene Satz an das Schwyzerdütsch, das ja gar nicht so weit entfernt gesprochen wird. Ob aber davon noch was übrig ist?

Wenn ich deutsch sprach, bekam ich eine deutsche Antwort, bei französisch umgekehrt.

Geh mal hin! Ein schönes Land.

 

bis zu etwa 20km ins landesinnere hinein, kannst du davon ausgehen, dass dich die leute verstehen und dir in einigermaßen verständlichem deutsch antworten können. das gilt aber nicht nur für frankreich sondern für alle angrenzenden fremdsprachigen länder. also auch für österreich, die schweiz und dänemark.

Zunächst sprechen die rund 50 000 in Frankreich lebenden (teilweise Rentner, teilweise dort beruflich Tätigen) Deutsch. Dann alle Franzosen, die in der Schule Deutsch als Fremdsprache gelernt haben. Dann etliche Elsässer und schließlich einige Menschen in den Grenzregionen. Darüber gibt es keine Statistiken, genauso wenig wie über Deutsche, die auf der deutschen Seite der Grenze "Französisch" sprechen. Ich kenne z.B. zahlreiche Leute in Saarbrücken, die Französisch sprechen, und es gibt zahlreiche Leute aus dem gegenüberliegenden französischen Forbach, die sprechen Deutsch.

Aber Deutsch ist - von Aussprache und Grammatik her - für einen Franzosen schwieriger als z.B. Spanisch oder Italienisch. Davon abgesehen, sind Franzosen sowieso keine "Weltmeister" in Fremdsprachen, aber es ist heute schon viel, viel besser als noch vor 20 Jahren.

Sprechen Migrantenkinder später besser Deutsch als ihre Heimt/Muttersprache?

Wir hatten gestern eine kuriose Diskussion. Ich bin mehr oder weniger zweisprachig aufgewachsen (habe eine Doppelstaatsbürgerschaft).

Leider gibt es nicht mehr viele Menschen in meinem Umfeld, mit denen ich die andere Sprache sprechen kann und so verlerne ich mit jedem Jahr mehr und mehr diese Sprache. Aber selbst wenn ich tagtäglich die zweite Sprache sprechen würde, bin ich fest davon überzeugt, dass mein deutsch besser wäre.

Ich frage mich jetzt, ist das nur mein subjektives Gefühl oder gibt es dazu vielleicht sogar Studien? Sprechen Kinder, die zweisprachig aufgewachsen sind irgendwann besser deutsch als die Sprache, die sie zuhause gelernt haben?

Ich denke hier sollte vielleicht noch ein Unterschied gemacht werden zwischen hier geborenen Migrantenkinder (die zuhause trotzdem NUR ihre Muttersprache sprechen) und Migrantenkinder, die mit vielleicht 5 oder 10 Jahren nach Deutschland gekommen sind (auch hier nur die Muttersprache zuhause sprechen).

Was denkt Ihr?

...zur Frage

Sprechen die Polen nahe des Grenzgebietes (ich sag mal so bis 50 km ins Landesinnere rein) alle gut Deutsch oder Englisch?

Ich war noch nie in Polen und würd da gerne einfach nur mal so hin... Ich spreche nicht ein einziges Wort polnisch. Sprechen die Polen nahe der Grenze Deutsch oder wenigstens Englisch?

...zur Frage

Welcher deutsche Bahnhof ist am nahsten von der Deutsch-Frankreich Grenze entfernt?

...zur Frage

Welche Süßigkeiten gibt es in Deutschland, die es in Frankreich nicht gibt?

...zur Frage

Ist es in Frankreich (Elsass) teurer als in Deutschland (wohnen)

Fakt ist, das ich -wenn- es so weitergeht, in ca. 10-15 Jahren Deutschland verlassen werde. Hier, wo ich mein ganzes Leben lang wohne, ist das Elsass in ca. 45Min Fahrzeit zu erreichen. Ist es da teurer zu wohnen als in Deutschland?

MfG!

...zur Frage

Ist es möglich, einen deutschen Ausweis (als Ausländer) zu bekommen?

Hi :) Also meine Zwillingsschwester und ich wohnen gerade in Frankreich, und in einem Jahr, also nach unserem Abitur, wollen wir nach Deutschland ziehen (wir waren dann 5 Jahre in Frankreich). Wir sind in Deutschland geboren und sind mit 12 nach Frankreich gezogen. Unsere Mutter ist Französin, sowie unsere ganze Familie, aber unser Vater ist deutsch. Wir können aber nicht beweisen, dass unser Vater deutsch ist, weil wir ihn nicht kennen (er war ein Samenspender). Deswegen denken wir, dass uns kein deutscher Ausweis gegeben werden kann, das sagt jedenfalls unsere Mutter, die nicht will dass wir nach Deutschland zurückkehren. Sie sagt, dass wir nicht deutsch sind und immer in Deutschland Ausländer bleiben werden.

Was denkt ihr darüber? Könnten wir in unserer Lage einen deutschen Ausweis bekommen, oder muss man erst einmal die Nationalität des Vaters finden?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?