Spreche leider Bayrisch

16 Antworten

Und? Ein Hesse babbelt hessisch, ein Berliner berlinert, ein Sachse sächselt und ein "Batzie" spricht halt bayrisch. Ist doch völlig normal, das man sich die Sprache angewöhnt, die man am meisten hört. Deshalb sollte man sich seinen Heimatdialekt nicht abgewöhnen, sondern beides beherrschen, bayrisch und hochdeutsch. Kommt halt nicht gut, wenn Du Dich mit tiefstem "Bayernslang" z.B. bei einer Bank bewirbst...

Och bitte, SarahSarah. Weshalb: leider? Bayrisch ist von der UNESCO als eigene Sprache sowie Weltkulturerbe eingestuft worden, also absolut erhaltenswürdig. Es macht einen Teil Deiner aus, wobei es die meisten Bayern auch schaffen, so, zu reden, dass man sie als Nichtbayer versteht. Auch du bringst es sicher, indem du dir etwa normaldeutsche Texte laut vorliest. Aber als Bayer unter Bayern red bitte deinen Heimatdialekt, lG.


So lange du nicht Boarisch schreibst sollte das kein Problem sein. Gibt es keine Volkshochschule in deiner Nähe. Dort werden Deutschkurse angeboten.

Was möchtest Du wissen?