Sprachverzögerung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, hast Du die Ohren Deines Sohnes schon einmal untersuchen lassen? Oft hängen Hörprobleme und Sprachverzögerung eng zusammen! Ich empfehle, auf jeden Fall einen Termin bei einer Beratungsstelle (meist in Schulen für Gehörlose und Schwerhörige eingegliedert) zu machen! Die Kosten übernimmt das Land. Diese pädagogischen Beratungsstellen sind auf Kinder spezialisiert und daher die erste Anlaufstelle! Viel Glück!

nachtrag: inzwischen kann man ganz einfach offen mit dem kinderarzt über befürchtungen reden. liegt der verdacht nahe, dass ein kind unter einer sprachentwicklungsstörung leidet, überweist der kinderarzt als erstes zum HNO. dieser führt zuerst ein gespräch mit den erziehungsberechtigten des kindes. dabei wird eine sogenannte anamnese durchgeführt. der HNO wird fragen, welche gewohnheiten das kind hat (isst mit offenem mund, lutscht am daumen, verschluckt sich oft...)

nach dem gespräch wird der mund-, nasen und rachenraum untersucht. anschließend wird ein hörtest durchgeführt.

erst wenn alle untersuchungen abgeschlossen sind, wird das weitere vorgehen besprochen.

liegt eine entwicklungsstörung der sprache vor, kann dies auch an häufigen erkältungen liegen. nicht selten sind die rachenmandeln schuld an häufigen infektionen und werden dann, wenn notwendig operativ entfernt. (harmloser ambulanter eingriff)

quelle: aussagen unseres kinder-/HNOarztes und eigene erfahrung

0

Ist schon mal das Hörvermögen überprüft worden ? Bei meiner Tochter hatte ich auch die Probleme. Sie bekam mit ca. 3 Jahren in beide Ohren Paukenröhrchen . Danach sind wir eine Zeit lang zum Logopäden und sie hatte in kürzester Zeit sämtliche Sprachprobleme überwunden.

Bei meiner Nichte lag es auch daran, daß sie nichts (oder zu wenig) gehört hat. Bei Ihr hat ein sogen. Paukenröhrchen geholfen (HNO_Arzt fragen)- Sie hat wieder alles gehört und redet jetzt wie ein Buch! Das Röhrchen wird gelegt, wenn sich hinter dem Trommelfell Flüssigkeit angesammelt hat,was auch oft mit Polypen zusammenhängt.

Hallo, Bekki!
Da ich nicht weiss ob deine Familie international ist, kann ich nur noch eine weitere Ursache dafuer nennen:
Manchmal werden Kinder aus mehrsprachigen Familien deutlich verwirrt und fangen mit dem Sprechen erst spaeter an.. Ich kenne eine die zu alle Aerzte mit 3 Jahre gefuehrt worde, die dann feststellten dass Englich, Deutsch und Chinesisch gleichzeitig viel zu viel waren! An sonsten lohnt sich den Gang zu einem Gehoercheck und Logopaeden.
Liebe Gruesse!

Es gibt fast in Jeder Stadt "Sprachtherapheuten" würde ich einfach mal einen Termin machen.

Ich würde mit dem Kinderarzt sprechen und vermute, dass er Dir empfehlen wird, mit Deinem Sohn einen Logopäden aufzusuchen. Dieser ist sicher geeignet, die Sprachentwicklung zu fördern.

Der Gang zum Logopäden lohnt sich auf jeden Fall, kann aber sein, daß du einige Zeit auf einen Therapiebeginn warten mußt, da es -meiner Erfahrung nach- zu wenig Therapeuten gibt und die, die es gibt, überlaufen sind. Muß aber ja nicht überall so sein...

Was möchtest Du wissen?