Sprachstudentin in Muenchen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Für das Studium in Deutschland wird neben dem Visum und dem Studienplatz ein Finanzierungsnachweis (proof of financing) benötigt. Der Finanzierungsnachweis soll belegen, dass das erste Jahr des Studiums finanzieren kann. Der Finanzierungsnachweis kann durch eine Bürgschaft (jemand mit Wohnsitz in Deutschland verpflichtet sich gegenüber der Ausländerbehörde, die Kosten zu übernehmen) erbracht werden, ein Stipendium oder ein Sperrkonto. Die Höhe des Finanzierungsnachweises ergibt sich aus dem derzeit gültigen BAföG-Satz (BAföG=Bundesausbildungsförderungsgesetz) von 670 Euro pro Monat. Das Sperrkonto wird so eingerichtet, dass pro Monat maximal diese 670 Euro abgehoben werden können. Die deutsche Botschaft im Herkunftsland sollte Auskunft über den Finanzierungsnachweis und wie man ihn am besten erbringt geben können.

Siehe z.B.: http://www.studentenwerk-berlin.de/berlin/international/timeline/vor_der_einreise_nach_deutschland/visa/index.html

If you need assistance to understand this Google Translate will be of some help.

Was möchtest Du wissen?