Sprachschule DILMER in Istanbul: Ist sie gut?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich würd auch zuerst in Deutschland ein wenig pauken (Grammatik, Vokabeln) und dann in der Türkei weiter ausbauen. ich kenne eine sehr gute Schule in Izmir kann Sie Dir empfehlen. Dilmer und Tömer kenne ich nicht, haben aber wohl auch einen guten Ruf.

Hier meine Erfahrung am Turkish Language Center in İzmir, Turkei

Vor ein paar Jahren bin ich in die Rente gegangen und, weil ich anscheinend ein Geschick für Sprachen habe (Deutscher, dessen Muttersprache englisch ist, mit Gesprächsfähigkeit in französisch und russisch), hatte ich mich entschlossen, etwas türkisch zu lernen. In Deutschland ist das gar nicht exotisch, wie in den USA oder aber auch England.

Ich hatte viereinhalb Jahre türkischen Unterricht gehabt, aber nach dieser Zeit war ich immer noch praktisch nicht imstande, in verständlichem Türkischen einfache Aussagen bzw. Bitten zu machen. Der Schwerpunkt meines Unterrichts hier in Frankfurt war die geschriebene Sprache und ich hatte einige meiner Mitstudenten gefragt, ob sie Erfahrung mit irgendwelcher Schule in der Türkei gehabt hätten. Eine sagte, sie wäre bei der Turkish Language Center in İzmir und da ein ganzes Stück gelernt habe. Also mit ihrem Ratschlag hatte ich Herrn Sentürk kontaktiert und hatte die notwendigen Vorbereitungen mit ihm gemacht. Alles ist ganz schnell und unbürokratisch gelaufen, meine Bitten waren sehr spezifisch und ganz maßgeschneidert für mich. Das war die erste Prüfung für die Schule, die sie sehr gut bestanden hat.

Ich wollte deren „one-on-one-Unterricht“ (ein Lehrer, ein Student), weil ich einerseits von anderen Studenten nicht überfordert werden wollte, die mehr Erfahrung hatten als ich (d.h. „klüger“), andererseits wollte ich von Studenten mit weniger Erfahrung nicht zum Schneckentempo gebremst werden. Ich hatte nicht damit gerechnet, diese Sache mehr als einmal zu machen, und ich wollte es richtig machen.

Es gab nicht das geringste Problem seitens der Schule mit meinen Bitten. Ich wollte zwei Wochen Unterricht haben, und an einem Anfangstag beginnen, der nicht auf derer Semester-Kalender stand; ich hatte mich bis zum letzten Drücker noch nicht entschlossen, ob ich mit einer Familie oder in einem Hotel leben wollte. Mit anderen Studenten wollte ich nicht; ich würde einfach derer Fehler und Schwächen lernen und sie die meinen. In einer Familie würde ich spätnachmittags und abends zusätzliche Übung/Unterricht bekommen, jedoch in einem Hotel würde ich nach einem langen Unterrichtstag meine Ruhe haben. Wat tun? Relativ kurz vor meiner Abfahrt hatte ich mich doch fürs Hotel entschieden, und Semiha (die Direktorin – man duzt in der Türkei leicht – spricht ausgezeichnet deutsch) buchte für mich ein Zimmer bloß 15 Gehminuten von der Schule entfernt. Und in Karşıyaka (dem Teil İzmirs, wo sich die Schule befindet) gibt es kaum Hotels irgendeiner Art.

Wenn man one-on-one-Unterricht wählt, sind die schlimmsten Tage der erste und der letzte. Am ersten Tag weiß man nicht, was auf einen wartet. Gizem, meine Lehrerin, sagte mir, ich solle über mich selbst reden, eine Gesprächsthema, das ich sehr gut kennen soll. Auf türkisch, selbstverständlich. Sie mußte mich und meinen derzeitigen Fähigkeiten gut einschätzen, um alles für mich zu organisieren. Sie war äußerst verständnisvoll und hilfreich. Sie spricht kein Deutsch (die meisten Studenten sind Deutsche), aber als es hart auf hart ging, zog sie ihr englisch-türkisches Wörterbuch heraus, während ich in meinem deutsch-türkischen Lexikon wühlte – wir hatten ein Wettrennen. Der Unterricht war exakt für mich und meine Bedürfnisse geschnitten, und Gizem machte es herrlich gut, präzise das zu vermitteln, was ich wollte und brauchte: Übung im Sprechen und im Verstehen des Gesprochenen. Sechs Stunden am Tag, zehn Tage insgesamt, mit einer Mittagspause fürs Essen mit anderen Studenten von den anderen Klassen (es gab zwei andere außer meiner, in der einen waren vier, in der anderen sechs Studenten). Am Ende eines jeden Tages wurde mir Hausaufgaben gegeben (was denn sonst?), also waren meine Spätnachmittage alle voll, jedoch abends hatte ich jeden Tag frei. Meine Erfahrung mit der Turkish Language Center und dessen Personal war gänzlich positiv. Als ich wieder zu Hause war und das nächste Semester angefangen hatte, waren die anderen Studenten in Frankfurt wie weggepustet. Sie waren mit mir seit viereinhalb Jahren zusammen und wußten, wie schlecht ich sprach. (Sie auch.) Ich hatte meinen eigenen Mini-Fortschritt jeden Tag gesehen, aber sie hatten nur „davor“ und „danach“ beobachtet. Der beste der anderen Studenten sagte mir nach dem Unterricht „Hut ab, Erich. Toll gemacht!“

Aber ich kann http://www.turkishlanguagecenter.com empfehlen, der bereit ist zu arbeiten. Aber ich würde jedem Student The Turkish Language Center empfehlen, der bereit ist zu arbeiten. (Denn wir wissen alle, wenn w i r nicht arbeiten, nützt der beste Lehrer der Welt nichts.) Euer Erich

Altstadt Izmir - (Sprache, Türkei, türkisch)

Hallo Yggem,

ich war leider noch nie in der Türkei. Aber ich habe schon oft einen Sprachkurs im Ausland besucht und kenne die Suche nach einer guten Sprachschule nur zu gut. Es gibt eine Seite die Sprachschulen bzw. Anbieter vergleicht. Villt. ist ja auch diese Schule dabei. Die Seite hat auch viele Tipps rund um das Thema. Die Seite heißt sprachreisen.org. Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Istanbul.

Es ist bestimmt schwierig für jemanden darauf zu , wenn er hier in Deutschland wohnt. Warum nimmst Du keinen Kontakt zu dieser Schule auf und läßt Dir Material schicken? Wenn es eine seriöse Schule ist, bekommst Du alle Informationen. Aber Du könntest auch türkisch hier in Deutschland lernen. Schau mal in einen Katalog der Volkshochschule.....Und was ich zu beweifeln wage: in nur 1 Monat kann man kein türkisch lernen. Einige Sätze schon, aber das ist nicht die Sprache. Natürlich wird hier auch versprochen: "In 1 Tag deutsch lernen"....Hahahaha. Natürlich, wenn Du 1 Satz sprechen kannst, dann hast Du ja praktisch "türkisch" oder "deutsch" gelernt. Vom Volumen dieser Kenntnis hat niemand gesprochen......

Ich habe türkisch in der Volkshochschule gelernt, schon vor Jahrzehnten, sogar mit Grammatik. Denn Grammatik ist Voraussetzung für das Erlernen einer Sprache.

Was möchtest Du wissen?