Sprachliche Zeichen Deutschpräsentation?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Bladez274,
da hast Du Dir ja was eingebrockt!
Ja, es geht um Semiotik, die sich mit der Beziehung von Zeichen und dem, was damit bezeichnet wird, beschäftigt.

Du hast z.B. einen Baum vor Deinem Fenster stehen. Aus der Gestalt des Baumes, seiner Farbe, seinem Holz, seinen Blättern geht in keinster Weise gervor, dass Du das Ding "Baum" nennst. Das sprachliche Zeichen "Baum" (also das Wort, das aus einem sichtbaren Zeichen, den Buchstaben, und dem hörbaren Zeichen dem gesprochenen Wort besteht) hat keine innere Verbindung zu dem Gegenstand, den es bezeichnet - also die Pflanze.

Es gibt allerdings Worte, deren Klang mit dem, was es bezeichnet, zusammenhängt. z.B. das Wort "zwitschern". Man kennt das auch in der Comic-Sprache "boing", "splash", "peng" usw. Solche Worte nennt man Onomatopesien.

Bei der Mehrheit der Worte ist allerdings eine solche Verbindung nicht zu erkennen. Sie beruhen einfach auf menschlichen Konventionen.

Das ist so der kurzgefasste und hoffentlich verständlich erklärte Rahmen.

Gruß Friedemann

Ich weiß auch nicht, was das sein soll. Würde spontan jetzt an Satzzeichen oder Gebärdensprache denken. Vielleicht auch noch Gesten, wie Kopfnicken, Daumen hoch, etc. die in jedem Land eine andere Bedeutung haben.

Bladez274 30.05.2016, 19:03

Dachte auch zuerst, dass es sich um Satzzeichen o.ä. handelt, allerdings kommt da irgendwie unter "Das Sprachliche Zeichen" (z.B.) in Google, was komplett anderes :/

0

Was möchtest Du wissen?