Sprachkenntnisse als Offizier auf einem Schiff

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin Maria,

mit gutem Englisch kommst Du heute auf jedem Schiff klar. Außerdem gibt es - auch bei Cruisereedereien - so gut wie kein Schiff mehr, auf dem ausschließlich Offiziere der gleichen Muttersprache arbeiten (außer vielleicht Deilmann oder HaLo). Selbst bei AIDA laufen immer mehr Italiener auf der Brücke rum. Mein Tip: Wenn Du fließend norwegisch sprichst, mach Dein Studium, leiste Deine Fahrzeit ab und bewerbe Dich bei den norwegischen Lotsen. Dann hast Du ein für alle Mal ausgesorgt.

Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort!!

0

Hallo,

bin derzeit nautischer Offizier und kann NUR Deutsch und Englisch. Über die Jahre hat man natürlich hier und da n paar Bröckchen Russisch und Tagalog (Philipinisch) aufgeschnappt, aber mehr auch nicht. Und das genügt absolut!

Als quasi-nativer Norweger mit norwegischem Patent wärest du aber meines Erachtens sehr schlecht beraten, wenn du dann zu den Cruise-Linern gehst! Subjektiv wäre mir die Ladung zu anstrengend und viel schwerwiegender, bei den Norwegern auf nem Tanker oder nem Offshore-Versorger ist weit mehr Schotter zu verdienen! Aber gut, jedem das Seine...

Freundliche Grüße, Flesch

Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort! Aber man hat doch keinen Nachteil in Deutschland /Italien mit einem norwegischen Patent??

0
@mariafragen

Die Norweger zahlen wesentlich besseres Geld und die Schiffe sind auch oft menschlicher eingerichtet.

0
@captjens

Ja, das kann ich mir vorstellen. Ich war auf einem Tanker, der hatte die gleichen Kabinen für die Mannschaft wie die Kreuzfahrtschiffe für die Gäste 1. Klasse haben! Aber ich finde Kreuzfahrtschiffe viel spannender.. Hat man denn dort als Offizier so schlechte Kabinen?? Ich habe gehört, dass die Putzleute und so nicht so gute standards haben, aber die Offiziere sollen ja über der ersten Klasse wohnen??

0
@mariafragen

Das kann man nicht pauschalisieren. Pauschalisieren kann man jedoch, dass die "normale" Crew auf fast jedem Kreuzfahrer mehr als schlecht untergebracht ist. Bei den Offizieren gibt es je nach Reederei große Unterschiede - jenseits der Ersten Klasse ist aber auf keinem Schiff der Welt ein Offizier untergebracht! Bei AIDA zB ist es Mittelmaß. Die sind zwar nicht schlecht eingerichtet, aber von der Größe bist Du selbst als Staffkapitän auf jedem zweitklassigen Frachter besser bedient. Disney wiederum bietet zumindest den Senior Officers exakt die selben Kabinen wie die Standard-Balkonkabinen für Passagiere - nur eben ohne Balkon und auf Deck 3. Die Einrichtung ist jedoch der Hammer (abtrennbarer Wohn- und Schlafbereich, echtes Doppelbett, Toilette und Bad getrennt, letzteres sogar mit Wanne. Fakt ist, dass Du bis auf die Ausnahme Disney auf Kreuzfahrern immer schlechter untergebracht wirst als auf Frachtern, dafür hast Du natürlich zahlreiche Annehmlichkeiten, zB Public Acces, also uneingeschränkter Zugang zum Paxbereich, schönere Häfen, meist schönes Wetter, besseres Essen etc. Wenn eben nur nicht die Fracht "Mensch" wäre :o)

0
@StephanG2312

Ich hab das von der MS Europa, dass dort die Offiziere so gut wohnen sollen. Der Kapitän wohnt ganz in der Nähe Brücke, und der hat auf jedenfall eine Luxuskabine, so wurde es mir erzählt. Ob das stimmt ist natürlich eine andere Sache.. Und was ich noch gehört hab, ist dass die Kapitäne auf Fleischfrachtern eigentlich nur repräsentieren, sie schauen zwar schon ob alles in Ordnung ist, der Kurs und so, und sie steuern immer selber wenn das Schiff anlegen soll, aber mehr eben nicht? Der erste und zweite Offizier steuern eben, setzen den Kurs fest, und alles Fachliche, während der Kapitän nur die Verantwortung trägt, dass alles richtig ist. Der Kapitän ist eben mehr so "Eventmanager"..?

0
@StephanG2312

Ich hab das von der MS Europa, dass dort die Offiziere so gut wohnen sollen. Der Kapitän wohnt ganz in der Nähe Brücke, und der hat auf jedenfall eine Luxuskabine, so wurde es mir erzählt. Ob das stimmt ist natürlich eine andere Sache.. Und was ich noch gehört hab, ist dass die Kapitäne auf Fleischfrachtern eigentlich nur repräsentieren, sie schauen zwar schon ob alles in Ordnung ist, der Kurs und so, und sie steuern immer selber wenn das Schiff anlegen soll, aber mehr eben nicht? Der erste und zweite Offizier steuern eben, setzen den Kurs fest, und alles Fachliche, während der Kapitän nur die Verantwortung trägt, dass alles richtig ist. Der Kapitän ist eben mehr so "Eventmanager"..?

0
@mariafragen

In der Nähe der Brücke zu wohnen heißt ja nicht, dass die Kabine toll ist. Ich habe auch 10m hinter der Brücke gewohnt und die Kabine war alles andere als großzügig. So richtig viel zu tun hat ein Kapitän auf einem Kreuzfahrer wirklich nicht, klar, repräsentieren und ziemlich viel Schreibkram (wobei ihm das meiste der Staffkapitän abnimmt), ansonsten gilt für ihn: "Anlegen, ablegen, hinlegen" :o) Jedoch sollte man die Verantwortung, die er für all die Menschen trägt, auch nicht unterschätzen...

0

Hallo, Ich bin selber jahrelang als Kapitän zur See gefahren. Die Hauptsprache ist Englisch. Egal ob du auf einem spanischen, französischen oder deutschen Schiff arbeitest. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass du praktisch überall auf der Welt mit Englisch und Spanisch weiterkommst. (Außer in China, und wer will da schon hin) Spanisch ist nicht schwer! Aber nochmal, die Sprache der Seefahrer ist Englisch!

Aha... Vielen Dank, das war eine sehr hilfreiche Antwort!

Aber wenn ich zum Beispiel bei einer italienischen Reederei arbeite, würden die dann nicht mit mir auf Italienisch kommunizieren wollen? Und dann wenn rauskommt, das ich es nicht kann, dann immer: jetzt müssen wir wieder Englisch sprechen-.uff.. ??

Hört sich vielleicht ein bisschen lustig an, aber ??

0
@mariafragen

Dienstsprache auf internationalen Schiffen ist Englisch. Gerade bei Passagierschiffen ist es üblich Englisch zu sprechen wegen der vielen verschiedenen Nationen an Bord.

0

Auf den zivilen Schiffen ist die Bordsprache eigentlich immer Englisch. Wurde mir jedenfalls von einem Seemann (2. nautischer Offizier) gesagt.

Sorrym habe nict gesehen, dass es die Antwort schon gibt ;)

0

Es gibt keinen Beruf der Ingeniör heißt.

Ja das war ein Übersetzungsfehler. Mit Ingeniörstitel.

0
@mariafragen

Nein, das heißt Ingenieur. :/
Wie alt bist du? Was heißt "bald"?
Mach erst mal Abitur, und dann kannst du Norwegisch lernen.

0
@FrauAntwort

Ich kann flieBend Norwegisch, und meinen Abschluss hab ich bald in Tasche. In Norwegen ist das etwas anders mit dem Schulsystem. Weisst du vielleicht eine Antwort auf meine Frage??

0
@mariafragen

Pardon, ich dachte du wolltest hier ein Fake posten :)
Nein, ich hab nicht wirklich Ahnung vom Kapitänspatent oder von Nautik. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sowieso Englisch die Pflichtsprache für Offiziere auf See ist. Von daher sollte es kein Problem sein, mit Englisch ein spanisches Schiff zu steuern. Die Mannschaft ist ja sowieso fast immer international.
Entschuldigung noch mal für meine Unterstellung.

0
@FrauAntwort

Nee, ich habe anderes zu tun als hier ein Fake zu posten. Aber danke für eine Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?