Sprachaufenthalt, USA oder Australien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo - meine Nichte hat nach dem Abi ein Jahr Work&Travel in Australien gemacht. Unter diesem Suchbegriff findest du jede Menge Infos (sonst auch hier: workandtravel.reisebine.de/planen/working-holiday-visum/voraussetzungen). Es sei aber ganz schön hart gewesen - nur hängt das von jedem selbst ab, wie es läuft. Sprachlich hat sie davon profitiert. Evtl. einen Sprachkurs vor Ort einplanen.

Ich war vor langem mal im Urlaub in Australien UND in Neuseeland - und ich würde eher zu NZ tendieren. Einfach die Menschen, die Landschaften - das liegt mir mehr als eher raue Australien mit seiner anderen Besiedelung und dem ewig roten Sand. 

Denk bitte auch an klimatische Wahlmöglichkeiten - in Australien wäre ich bei einer Hitzewelle damals fast gestorben und habe eine Woche nur überlebt, weil ich mich tagsüber in den Swimmingpool gesetzt habe: 45°C sind halt Geschmackssache, und es gibt physiologische Grenzen: ab 42 °C Fieber droht der Exitus.

Zu USA kann ich nichts sagen.

Meinst du mit RS die Abkürzung für die Topleveldomain Serbien?

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen mit Anhaltspunkten helfen und wünsche dir gute Entscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lachlan
27.08.2016, 08:20

Spielwiesen, nur weil Du zur falschen Zeit am falschen Ort warst, kannst Du doch kein ganzes Land verdammen. Ich habe an der Küste nur "normalen" gelblichen Sand oder ganz weißen Sand vorgefunden. Australien hat rote Erde und im Innneren in der Wüste auch roten Sand. - grübel - Warst Du etwa in Alice Springs und kann es sein, dass Dir da beim Aufenthalt im Pool die Sinne etwas vernebelt wurden? :-) Das würde jedenfalls Deine merkwürdige Beschreibung von Australien erklären.

0

Wenn Du wirklich etwas erleben und Sprache live lernen willst, dann mache 1 Jahr work&travel in Australien oder wie Spielwiesen schon vorgeschlagen hat, in Neuseeland. Dieses Working Holiday-Visum wird für maximal 12 Monate ausgestellt und nur einmal im Leben und nur im Alter von 18 bis 30 Jahre. Infos siehe z. B. hier: www.working-holiday-visum.de/neuseeland/working-holiday-visum-neuseeland.html oder hier für Australien: www.australia.com/de-de/planning/working-holiday-visa-faq.html.

Was die Temperaturen angeht, kommt es darauf an, wo Du bist und wann Du an dem Ort bist. Dabei ist NZ etwas moderater in den Temperaturen. Das Hitzeerlebnis von Spielwiesen kommt daher, dass sie/er zur falschen Zeit am falschen Ort war. Und wie man Hitze empfindet, ist bei jedem Menschen anders. Mir ist das jedenfalls nicht passiert.

Für die USA gibt es diese Möglichkeiten nicht. Da würde ich dann auch eher zu Kanada tendieren, die eine Ähnliche Möglichkeit anbieten. www.working-holiday-visum.de/haeufige-fragen-whv-kanada.html

Und was ist RS?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Australien - definitiv!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde dir australien empfehlen. ich habe kumpels die in amerika waren und die fanden es ganz ok und nice. habe aber auch welche die in australien waren und die waren hellauf begeistert.

ps:natürlich würd ich nicht in so ein kleckerdorf gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?