Sportunterricht auf Dauer vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi,

sicher gibt es einen Auslöser, aber bis du den gefunden hast kannst du vom Arzt eine Befreiung bekommen. Sag ihm einfach wie es dir geht, du musst das ja nicht erklären oder begründen. Ängste und Panikattacken kommen aus dem Unterbewußtsein. Das musst du nicht durchstehen. Mach lieber ne Therapie oder geh mal in eine psychosomatische Klinik, die können helfen. Sprich mit deinem Vertrauenslehrer. Es geht auch Anderen so, Ärzte und Vertrauenslehrer haben da meist viel Verständnis und bieten Hilfe an.

Ich hab übrigens mal 3 1/2 Jahre den Sport nicht mitgemacht.

Ist ein Psychologisches Problem, würde als Angststörung diagnostiziert für eine Befreiung ausreichen. Allerdings solltest du durchaus diesen Ängsten auf den Grund gehen.

rede mit dem Lehrer oder vertrauensseliger die können dir dann vielleicht auch weiterhelfen sind eigentlich ja immer offen

überwinde dich deiner Ängste und mache dir nicht so viele Gedanken wie die anderen dich angucken oder was die von dir halten können !

Hast DU EIN PROBLEM MIT DER KLASSE ? ODER GEH EINFACH MAL ZUM Arzt

Gibt es dafür nicht irgendeinen Auslöser ?

Du bist doch nicht krank, also wird dir dein Arzt (hoffentlich) auch kein Attest ausstellen

Sei mal kein Weichei und Zieh das ganze durch. 2 Monate sind gar nichts. Dann hast du höchstens 8 mal Sport, wenn überhaupt. Und Krankfeiern geht gar nicht. 

Beiß die Zähne zusammen, es gibt weitaus schlimmeres als ein paar lachhafte Sportstunden -.-

Was möchtest Du wissen?