Sportunterricht - länger joggen!

4 Antworten

Dein Körper kommt auch 15 Minuten ohne Wasser aus. Wenn du denkst, du kannst nicht mehr, versuch daran zu denken dass es um alles geht - um eine Note. Wenn du kurz vor dem kollabieren bist, solltest du das natürlich nicht tun, aber gib alles. Mein Lehrer hat mich beim letzten Ausdauerlauf sehr motiviert, vielleicht kann dein Lehrer das auch versuchen.

Wenn du während dem Laufen trinkst, kannst du dich verschlucken, dein Atemrhythmus wird in seiner Regelmäßigkeit unterbrochen und du musst evtl eine kleine Pause machen, um dann wieder anzulaufen. Nimm dir also nichts zu trinken mit auf den Weg, sondern stelle dir lieber eine Wasserflasche an's Ziel!

Hallo caraana,

du schreibst: ".....Bis vor kurzem ging ich regelmässig, jetzt selten da ich wirklich keine Zeit mehr habe. ......." - Was ist damit gemeint?

Zum Joggen: Im Prinzip musst du so laufen, dass du dich mit ganzen Sätzen mit jemand anderem unterhalten kannst, ohne aus der Puste zu kommen.

Wenn du überhaupt mit dieser Sache anfängst, solltest du zunächst einmal ohne jeden Leistungsdruck für dich alleine ein paar Minuten laufen. Nur soviel, dass du sagen kannst: "Eigentlich könnte ich jetzt noch mehr."

Am nächsten Tag läufst du genau nach der Uhr 1 Minute länger. Und das steigerst du von Tag zu Tag um eine Minute.

Wenn du willst, kannst du jeden Tag laufen. Wenn es Muskelkater gibt: langsamer und weniger laufen.

Wenn du einen Pulszähler hast, sieh zu, dass du mit einem Trainingspuls von maximal 135 Schlägen läufst - nicht schneller!

Überlege mal, wo du dann nach zwei Monaten bist! Und dann läufst du mit einem Trainingspuls von 150 eine Stunde etwa 10 km locker!

Wasser nimmst du keins mit, erst, wenn du länger als eine Stunde läufst, wäre das interessant.

Wenn ich du wäre würde ich morgen mal testen gehen wie es ist 15min zu joggen, also wie du dein Tempo einteilst etc. Ich würde nicht direkt davor oder zwischendrin sondern eher danach Wasser trinken :) LG

Was möchtest Du wissen?