Sportspiegel ohne E- Zeichen.....eintragen oder nicht!?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst keine Papiere für Spiegel....man braucht nur dann Papiere oder eine E-Nummer, wenn es spiegel sind die ein starres glas haben(ohne einstellung) sprich zb die kleine version Tropfenspiegel!

Die Sicht nach hinten ist vorgeschrieben. National gibt es zwar keine Kennzeichnung der Spiegel (sie unterliegen national keiner Bauartgenehmigung). Da dein fahrzeug aber vermutlich eine EG-Typgenehmigung hat (seit 1997 Pflicht), muss auch der Spiegel ein e-Prüfzeichen haben. Ohne Papiere wird wohl kein TÜV den Spiegel eintragen, da der Prüfer zwar die Größe ausmessen kann (mind. 60 qcm), aber den Radius der Spiegelkrümmung nicht messen kann. Außderdem müsste er eine Sichtfeldmessung machen, was mindestens nochmals 100€ mehr kosten würde. Fazit: Fehlinvestition!

Rückspiegel an Fahrzeugen bedürfen einer Bauartgenehmigung. Die entsprechende Prüfnummer ist immer unten am Gehäuse angebracht. Wenn keine Nr. vorhanden ist, muss dieser Spiegel im Rahmen einer Einzelabnahme gemäß §21 StVZO am Fahrzeug abgenommen werden. Und dann muss das Ganze von der Zulassungsbehörde in die Papiere eingetragen werden. Gruß HUM

Was möchtest Du wissen?