Sportbootführerschein oder Motorbootführerschein?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.sportbootschulen.de/segelschein/uebersicht.html
Das erst mal zu den einzelnen Führerscheinmöglichkeiten.

elche Kosten entstehen insgesamt? Alles in allem nur etwa 150,- bis 200,- €. Neben dem ärztlichen Attest (10,- €) und dem Online-Kurs (39,90 €) ist dies die Prüfungsgebühr von etwa 75,- €, die praktische Fahrausbildung, die regional unterschiedlich zwischen 30,- und 100,- € kostet. Schließlich wird noch ein Naviset – oder auch nur ein gebrauchtes Kursdreieck mit Lineal und Schulzirkel – benötigt. Der Sportbootführerschein Binnen ist im Online-Kurs enthalten. Wenn Sie auch dafür die Prüfung ablegen wollen, so fallen noch einmal etwa 45,- € an.
http://www.sportbootfuehrerschein.de/faq-16-welche-kosten-entstehen-insgesamt.html

0
@Ellwood

Oder nicht online:
Beim SBF Binnen wird unterschieden wird zwischen Motorboot, Segelboot und Surfbrett. Für Segelboote ohne Motor gibt es in Deutschland keine Führerscheinpflicht. Der SBF Binnen Segel ermächtigt den Halter, Segelboote bis zu einer Länge von 15 Metern zu steuern. Für Segelboote ab einer Leistung von 3,8 KW (5 PS) an der Schraube ist der SBF Binnen Motor Pflicht. Wenn euer Jetski auf die Leistung kommt, braucht ihr den Schein ebenfalls. Ein Kurs SBF Binnen Motor kostet in der Regel zwischen 230 – 350 Euro plus 70 – 100 Euro Prüfungsgebühr. SBF Binnen Segel liegt ungefähr im gleichen Preissegment. Wer einen Kombikurs bucht kommt deutlich günstiger weg.
Für den SBF See muss der Halter mindestens 16 Jahre alt sein. Er wird geprüft in Navigation, Seemannschaft, Kollisionsverhütungsregeln, der Seeschifffahrtstraßen-Ordnung, Wetterkunde und Fahrzeugführung. Der SBF See ist ab einer Leistung von 3,8 KW (5 PS) Pflicht. Es gibt keinerlei Begrenzungen in der Größe der zu steuernden Schiffe. Für den SBF See muss man inklusive Prüfungsgebühr um die 450 Euro rechnen. Die Liste der zusätzlichen Kurse ist so lang, wie Rapunzels Haarteil. Unbedingt machen sollte man einen Funkerkurs, der um die 70 Euro kostet.
http://www.wassersport.de/index/bootsfuehrerschein.html

0
@Ellwood

Vielen dank vorerst für Ihre wirklich grosse mühe !! Also wenn ich mit einem Sportboot oder grössere Yacht fahren möchte mit mehreren Personen, sollte ich also am besten einen Sportbootführerschein Binnen machen um dann mit diesen Führerschein überall fahren zu können....richtig ? Und ich denke mal das dieses der höchste Führerschein somit ist und ich dann quasie alles auf Wasser fahren darf ausser natürlich Schiffe wie die Titanic oder Aida :P ....mich würde noch Interessieren bis wieviel Ps ich dann insgesamt höchstens fahren dürfte !? Vielen dank

0
@Ellwood

Habe alle nützlichen Infos aus Ihrem link entnehmen können und bedanke mich für Ihre Kompetente und ausführliche Hilfe !

0
@Erfurter2010

Hab alle Infos aus Ihrem link gefunden die ich benötigte!! Dankeschön

0
@Erfurter2010

Du darfst mit dem See-Schein auch eine Aida fahren, z.B. wenn sie Dein Eigentum ist. In den Gewässern Deutschlands aber nur mit 12 Personen

15000 PS, oder ein Aussenborder ist egal.

Binnen ist es dazu auf 15 Meter begrenzt.

0

Also @Motte und alle hier: "Überall Fahren" darf man auch nicht mit dem Sportbootführerschein See. Der ist nähmlich auf: a.) den Bereich der deutschen (!) Seeschiffartsstraßenordnung und Schiffen mit deutscher Flagge begrenzt. Die Seeschiffartsstrassenordnung hört an den 3nm- Grenzen auf.

b.)Es ist ein NATIONALER Befähigungsnachweis.Kein Führerschein, das ist was anderes. National heisst: Gültig in Deutschland. So steht es auch in dem englischen Teil. Auuserhalb des Geltungsbereiches gilt die IMO. Und die schreibt klar for das ein geeignetes internationales "Paper of competence" bei dem Schiffsführer vorliegen muss.

Hallo, zuerst sollte man den Sportbootführerschein See machen mit praktischer Prüfung, dann den für Binnen. Warum?, weil man dann für Binnen keine praktische Prüfung mehr ablegen muß und man die Kosten für Übungsfahrten spart.Klären wer ohne, dass man einen Lehrgang belegt, die Übungsfahrt und die Prüfungsfahrt macht. Es fallen Kosten für die Lehrbücher mit Prüfungsfragen, das Navigationsbesteck und für die Übungsfahrten mit dem Boot, das ärztliche Zeunis und die jeweilige Prüfungsgebühr an. Man kann sehr gut nach den Lehrüchern mit den Prüfungsfragen und die Knoten lernen. Dann, wenn man die für SEE 20 Fragebogen mit je 30 Fragen und die Navigationsaufgaben gelernt hat, selbst anmelden. Für Binnen 15 Fragebogen mit je 32 Fragen. Googeln DMYV: jeweils einen Antrag auf Zulassung zur Prüfung für den Sportbootführerschein nach der Sportbootführerscheinverordnung-See bzw Binnen dahin schicken dann bekommt man Mitteilung über Termin. Man kann die Prüfungen an einem Tag machen, aber ich habe einen Zeitraum von ca.1 Monat dazwischen gelassen um nicht alles durcheinander zu bringen. Man kann sich die Prüfungsbogen auch im Internet runterladen, genauso Knotenkunde (Seemannsknoten - das Grundwissen für den Segelsport, nautik-yachting) und Lernkärtchen zBsp von Arne Goerndt (Lernkarteikarten für den Sportbootführerschein Binnen ; oder See). Google hat fast alles. Auf diese Art kommen deine Führerscheine auf ca 260.- bis 300.- Euro. Ich habe für den See, unerfahren wie ich war in einer Bootsschule gemacht und allein mit Buch und Besteck 540.- Euro bezahlt. Büffeln mußte ich die Fragen trotzdem zu Hause. Ich hoffe das konnte ein wenig dazu beitragen, dass du kein unnötiges Geld ausgibst.

Was möchtest Du wissen?