Sportbogen für Jugendliche

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wie RalRam schon geschrieben hat, kannst du dir jederzeit einen beliebig starken Bogen besorgen, da kommst du mit keinem Gesetz in Konflikt.

Allerdings solltest du auch hinsichtlich deiner Gesundheit das ganze langsam angehen. Ein Bogen mit 25 lbs sollte für den Anfang eigtl. mal reichen. Gibt es auch als Leihpaket bei vielen Händlern, hier ist dann sogar der Wurfarmtausch mit inklusive, so dass der Bogen quasi im Zuggewicht mitwächst.

ABER nicht zu unterschätzen ist, dass es beim Bogenschießen um Technik geht, die man nicht mal eben über Nacht lernt. Schludert man hierbei wird sich das nicht nur dadurch zeigen, dass man keine reproduzierbaren Erebnisse schießt sondern u. U. auch in Schädigungen der Sehenen und Muskeln, da man falsch belastet.

Darüber hinaus frage ich mich wo du schießen möchtest. Ein verirrter Pfeil kann zu einem tödlichen Geschoss werden, wenn er unkontrolliert in der Gegend herumschwirrt. Hier haben Vereine entsprechend für Sicherheit gesorgt, wie willst du das garantieren?

Ich rate dir dringend einen Verein zu suchen, oft sind Bogenvereine als Sparte an den örtlichen Schützenverein angegeliedert und treten nicht als eigener Verein auf. Guck dich doch mal bei www.free-archers.de um, da gibt es eine Karte mit vielen Vereinen und Bogenschulen überall in DACH.

Das Hobby an sich macht riesig Laune, wenn man weiß wie es geht und wen man zur Not fragen kann.

In diesem Sinne, alle ins Gold Chang

Es gibt kein Waffenschutzgesetz, nur das deutsche Waffengesetz. Demnach ist ein Bogen keine Waffe, weil keine Energie gespeichert werden kann. Sind frei zu erwerben ohne Altersbeschränkung.

Die Definition ist nicht ganz korrekt, aber das Fazit - der Bogen fällt nicht unter Waffe - ist richtig.

0

Du kannst Dir einen Bogen bestellen. Aber ich glaube das macht keinen Sinn.

Bogenschiessen ist deutlich schwerer als man gemeinhin denkt. Sicher nen bunten Stock fliegen lassen kann man, Bogenschiessen hingegen muss man erlernen.

Ohne Trainer der Dir etwas von Vorhalte, Anker und Rückenspannung etwas erzählt wird es schwer bis unmöglich eine saubere reprodzierbare Technik anzueignen.

Da ich Dir aber die Lust nicht nehmen will, hier noch einen Tipp:

Nimm um Himmels willen keinen 'starken' Bogen. Fang mit 20-25 lbs an. Höchstens!

Die Stärke einen Bogens sagt nichts über die Treffgenauigkeit aus. Unsere gute Seele vom Verein schießt 29lbs und ist 3 fache Deutsche Meisterin geworden damit.

Ich schiesse deutlich mehr Gewicht und gewinne nichts ^^

Ich schiesse deutlich mehr Gewicht und gewinne nichts ^^

Ohja, das kenne ich ^^

0

Was möchtest Du wissen?