Sportbefreiung! Wie oft muss ich zur Sitzung bei einem Psychologen?

8 Antworten

Eine Sportbefreiung wird dir kaum ein Psychotherapeut ausstelle da Therapeuten bei Depressionen zu körperlicher Betätigung raten. Natürlich ist das immer je nach Ausprägung zu unterscheiden. Eine starke Ausprägung kann bei dir aber nicht vorliegen wenn du immer noch einen "normalen" Alltag hast und zur Schule gehst. Zum Therapeuten geht man einmal in der Woche, wieviele Sitzungen du benötigst ist überhaupt nicht abzusehen. Wenn du noch keinen Termin hast wird sich das aber ohnehin noch mindestens 6 -12 Monate hinziehen denn solange wird es in der Regel dauern bis du einen Termin bekommst.

Wenn du zu einem Psychologen gehst, wird er die Depressionen behandeln., Niemand kann dir sagen., wie viele Sitzungen du brauchst. Und ob er dir eine Befreiung ausstellt, musst du mit ihm selbst besprechen.

Hallo,

wenn du tatsächlich so schlimme Beschwerden hast, dann wird dir ein Besuch beim Psychologen nur dann etwas nutzen, wenn du eine Therapie machst. Und die geht meistens ab 25 Stunden los...........nur dorthin, um ein Attest zu holen, das wird es nicht geben..........und da du sicherlich deine depressionen los werden willst, ist das ja dann auch kein Problem für dich..................wurde Depression denn schon diagnostiziert? Wenn ja, von wem (welcher Arzt)

Wie befreie ich mich langfristig vom Sportunterricht?

Ich bitte euch keine Witze darüber zu machen.

Ich bin 16 Jahre alt und gehe auf ein technisches Gymnasium.
Das Problem ist, ich habe seit mehreren Jahren panische Angst vor dem Sportunterricht da ich früher große Probleme mit meinem Gewicht hatte.
Ich treibe regelmäßig Sport und habe bereits viel abgenommen, ich habe jedoch Probleme mit anderen Menschen Sport zu machen.
Ich weiß dass die Meisten meinen "du musst dich überwinden", doch das hab ich oft genug und meine Angst ist noch größer geworden.
Ich denke täglich daran und bekomme ständig Bauchschmerzen vor Nervosität, manchmal fange ich unkontrolliert an zu weinen.
Mit meiner Mutter habe ich bereits geredet und sie ist meiner Meinung und hält nichts davon mich zu zwingen.

Meine eigentliche Frage also, kann mich ein Psychologe oder Arzt langfristig befreien?

Danke im Voraus:)

...zur Frage

Zum Psychologen aber kann nicht über Probleme reden?

Mir fällt es unglaublich schwer bzw ich bekomme es überhaupt nicht hin über Probleme zu reden. Mit niemanden. Deshalb fresse ich alles in mich rein und trinke auch relativ viel für mein Alter (19). Ich würde ja zu einem Psychologen gehen weil ich eigentlich weiß dass ich hilfe brauche, aber ich kann nicht reden. Wie soll das gehen bei einem Psychologen ohne reden ? Wenn jemand versucht mit mir über Probleme zu reden oder was mit mir los is block ich total ab und verschwinde auch oft.

Habt ihr ne Idee ?

...zur Frage

Sportbefreiung wegen Panik?

Hallo liebe community, Ich habe ein problem, ich habe seit diesem jahr starke psychische probleme auf die ich nicht weiter angehen werde aber seit dem neuen Schuljar 15/16 in BA-WÜ hab ich fast garnicht im sportunterricht mit gemacht. Da ich absolute panik habe mich vor mehr als 2 leuten umzuziehen (auch wenns nur ein t-shirt ist). Ich hab aber angst dies meinen eltern zu sagen und wollte fragen wie ich eine sportbefreiung vom psychologen oder so bekomme ohne das meine eltern davon erfahren? (bzw ist das überhaupt ein grund vom sport für die schulzeit bis abi befreit zu werden?) Es ist mir wichtig weil 1. Meine eltern das mitbekommen das ich kein sportzeug mitnehme 2. Sportlehrer will in den nächsten 2 wochen ohne besserung meine eltern anrufen... ich gehe in die 9. Klasse und bin 14 jahre alt (falls das wichtig sein sollte)

...zur Frage

Beim Sportunterricht mitmachen müssen trotz Befreiung?

Hallo liebe Community,

da ich Probleme mit meinem Knie habe, habe ich eine Sportbefreiung bis zum Ende des Schuljahres bekommen. Es handelt sich mit meinem Knie um etwas chronisches, also geht das auch nicht weg. Nun will sich mein Sportlehrer mit dieser Befreiung vom Sportarzt nicht zu frieden geben und möchte, dass ich dann trotzdem bei sowas wie Kraftübungen mitmache. Darf er das einfach so, wenn ich eine ärztliche Befreiung habe? Außerdem ich darf zB. auch nicht joggen und zum Aufwärmen tun wir das ja immer. Ist das dann überhaupt gut, wenn ich Kraftübungen unaufgewärmt mache?

...zur Frage

Angst vor dem Weinen beim Psychologen?

Ich habe Angst wenn ich meinen Psychologen bald meine Probleme erzähle, dass ich dann Anfange zu weinen. Das passiert mir sehr oft bei ihm.
Oft sagt er dann wenn es gar nicht geht rede erstmal über was anderes.
Manchmal kann ich dann nicht wieder Anfangen zu reden weil ich halt stark weine.
Wie soll das dann bloss sein wenn ich ihm alles erzähle wie es mir wirklich geht dass ich mich ritze und sowas :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?