Sportarten, die mein Verletzungsrisiko mindern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wing Tsun ist auf jeden Fall nicht besonders Knieanfällig, weil die Tritte nicht hoch sind. Die beste Kampftechnik die ich kenne. Habe 5 Jahre WT und 15 Jahre Taekwon Do gemacht. Nach einem nichtoperierten Kreuzbandriss habe ich meine Sportarten verändert. Ich mache eigentlich, mit meinen 41 Jahren, nur noch Sportarten, die mir erstens gut tun und die ich zweitens noch viele Jahre machen kann. Also keine Taekwon Do Wettkämpfe mehr, sondern Tai Chi, Yoga, Krafttraining, Schwimmen im Verein, WT. Ich war mein ganzes Leben lang ständig verletzt, weil ich so viel und unvorsichtig Sport gemacht habe. Jetzt habe ich seit 2 Jahren nicht einen Unfall gehabt. Ich schätze mal bei Dir wird es noch einige Jahre dauern, bis Du vielleicht auch diese Erfahrung machst.

Schöne sportliche Grüße von Haureinmitliebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von birdy94
25.10.2011, 16:58

Danke für den Kommentar!

Also ich denke, ich werde mal in einen Schwimmverein hineinschnuppern. Bin zwar normalerweise eher ein agressiverer Sportler, aber vielleicht taugt mir das ja trotzdem :)

Ansonsten mache ich dann vielleicht wirklich einen solchen Wing Tsun Kurs... Nicht immer, aber zumind. einen etwa 10-wöchigen oder so.

0

Schwimmen und Radfahren ist sicher gut in Deinem Fall. Aber damit wirst Du nicht zufrieden sein, wenn Du diese Sportarten geliebt hast. Es gibt ja aber viele Kampfsportarten wo das Verletzungsrisiko nicht so groß ist und was Dich auch herausfordert. Vielleicht Tennis. Golf wird ja auch immer beliebter bei Jugendlichen und ist eine Herausforderung an die Technik und Psyche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von birdy94
07.10.2011, 22:56

Tennis ist eine gute Idee! Kein direkter Körperkontakt mit dem Gegner und trotzdem auspowern...

Vom GOlfen bin ich ehrlich gesagt nciht wirklich begeistert - hat für mich irgendwie nichts mit Sport zu tun! :)

Was für Kampfsportarten sind den "risikoarm"?

0

im Wasser bewegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Sportart Schach ist das Verletzungsrisiko ziemlich gering .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von birdy94
07.10.2011, 22:56

Kommt für mich nicht in Frage!

0

Ich schlage vor:Fußball.Im Tor sehr ungefährlich.Im FEld:es geht so.Ich hatte bis jetzt och keine großen Verletzungen,3-mal Band gezerrt,einmal Leistenbruch.Nichts schlimmes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von birdy94
25.10.2011, 16:59

Vielleicht hattest du dann einfach Glück, weil normalerweise passieren beim Fußballspielen die meisten Kreuzbandrisse! ;)

0

Radfahren, schwimmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?