Sport und Fitnesskaufmann, "guter" Job?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um es mal ganz hart zu sagen: in vielen Betrieben herrscht die Ansicht, daß in schulischen Ausbildungen solche Leute landen, die von keinem Betrieb für eine reguläre Ausbildung genommen wurden. "Unbegrenzte Möglichkeiten" würde ich also eher bezweifeln, zumal bei einer rein schulischen Ausbildung ohne Praxis im Betrieb eben genau diese zu kurz kommt. Ich habe mich mal mit jemand unterhalten, der sich nach dieser Ausbildung noch anderweitig fortgebildet hat (im praktischen Bereich), weil diese Ausbildung wohl sehr theoretisch war. Und 195,- Euro im Monat muß man auch erstmal die 3 Jahre lang aufbringen.

Ich denke, ein Sportstudium wäre vielleicht ganz hilfreich für Dich. Evtl. geht das auch als Fernstudium, da mußt Du mal gucken. Vielleicht gibt es da auch Studiengänge, die Du ohne Abi belegen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine Ausbildung zahlt man gemeinhin nichts. Solltest Du zu den Pechvögeln aus dem Osten gehören, die nach jedem Strohhalm greifen müssen, dann geb ich Dir den besten Rat der mir einfällt: Pack Deine 7 Sachen und mach Dich ab ins Ausland. Kämpf Dich durch - da kennt Dich keiner und Du hast Kredit. Bemüh Dich, sei fleißig und ehrgeizig. Du wärest nicht der erste und auch ciht der letzte, der als gemachter Mensch zurückkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herthana
15.03.2012, 13:00

Ich komme aus Berlin.

die Kosten kann ich persönlich auch nicht verstehen, vielleicht liegt es daran, dass es eine Art "Privatschule" ist ....

0

Das ist ein Ausbildungsberuf, der nichts kostet für den Azubi. Es wird betrieblich ausgebildet. Ist das ein Büro, denn du noch mit 66 Jahren, kurz vor deiner Rente ausüben könntest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?