Sport und Fitnesskauffrau... Was geht daa?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Infos zum Beruf: https://www.azubiyo.de/berufe/sport-und-fitnesskaufmann/

Welche Schule das bei Dir ist, erfährst Du bei der zuständigen IHK.

Mach vorher unbedingt Praktika, sonst weißt Du nicht, was wirklich auf Dich zukommt und hast auch kaum eine Chance, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Du hast mit der Ausbildung auch nicht soooo arg viele Chancen, mal den Betrieb zu wechseln.

Hey:) falls du noch Interesse an der Ausbildung hast und deine frage noch aktuell ist hätte ich eine Antwort für dich.
Ich bin 18 Jahre alt und habe letztes Jahr meine Ausbildung zur Sport und Fitnesskauffrau angefangen.
Die Ausbildung ist bei den meisten Studios immer ein klein wenig verschieden von den Aufgaben her. In dem Studio wo ich gerade bin habe ich nach 6 Monaten meine A und B- Lizenz machen müssen mit denen du Trainingspläne für die Mitglieder und all das schreiben kannst. Bei uns ist es so, dass wir einen Wochen/Tagesplan haben was pro Schicht alles zu erledigen ist. Wie zB Geräte putzen, einkaufen gehen, verschiedene Termine mit Kunden ect.
Mir persönlich gefällt die Ausbildung sehr und Vorallem ist sie sehr abwechslungsreich.
Was für mich allerdings zwei negativ Punkte sind:
• die Schichtarbeit - du wirst oft gefragt ob du einspringen kannst, wenn jemand krank ist/keine Zeit hat und hast am Ende des Monats/ des Jahres meistens seeeeehr viele Überstunden, da es wie gesagt Schichtarbeit ist
• das Gehalt - ich verdiene grade im ersten Jahr grade mal 500€ brutto. Das ist je nach Studio verschieden, aber mehr als über 550€ wirst du nicht kommen.
Nach der Ausbildung wirst du vlt knapp 900-1500€ brutto verdienen, wenn du auf dem Stand bleibst und dich nicht hoch arbeitest oder mehrere Lizenzen machst.

Nochmal zusammen gefasst die guten und schlechten Seiten:
• Gut:
~ sehr abwechslungsreich und viele verschiedene Aufgaben die auf dich zukommen
~ vieeel mit verschieden Menschen zu tun
~ man lernt immer etwas Neues dazu
~ lockere Atmosphäre

• Nicht so gut:
~ geringes Gehalt
~ Schichtarbeit

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen.
Liebe Grüße 😊

Ich würde auch vorschlagen zuerst in DIESEM Beruf ein Praktikum zu machen. Erst dann kannst du sehen, ob es dir wirklich gefällt. Nicht dass du deine Ausbildung begonnen hast und sie abbrechen musst nur weil es dir nicht gefällt

Was möchtest Du wissen?