Sport und Fibromyalgie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann dir zwar kein Sportstudio empfehlen,möchte dir aber zur Vorsicht mit Krafttraining raten.Zumindest für den Anfang.Ich habe seit 2004 Fibro und betreibe ausgiebig Joga.Joga heist nicht nur mit verschränkten Beinen das OM murmeln,sondern intensives Dehnen(natürlich immer der momentanen Schmerzempfindlichkeit angepasst)Fibro heist die Muskulatur verkrampft und das Zusammenziehen dieser löst an den Sehnenansätzen (meist große Gelenke wie Ellenbogen)den Schmerz aus.Geht es mir gut betreibe ich noch einfache Rückenschonende Handelübungen plus Hometrainer.Ich habe mit einfacher Fibrogymn.begonnen und nun traue ich mir die Jogalehrerausbildung ab April 11 zu.

Makaeli 09.03.2011, 17:51

danke dir vielmals, aber Yoga ist nicht ganz so mein Ding ... habe das auch schon probiert, hatte trotzdem noch mehr Beschwerden. Freut mich aber für dich, dass es dir damit besser geht....

0

Hallo Makaeli,

ich würde vor allem zu einem Physiotherapeut gehen, nur ein solcher Fachmann kann Dich gut beraten.

Die Kasse bezahlt Dir 5 Anwendungen pro Quartal.

Du kannst einige noch selbst bezahlen, Dir eine Matte kaufen, und die Übungen zu Hause (vor einem großen Spiegel!) selber weiter machen.

Und dann bei der nächsten Gelegenheit (nächster Quartal, wieder zum Physiotherapeut gehen).

Alles Gute und viel Erfolg! Emmy

Makaeli 09.03.2011, 17:53

Vielen Dank für die Antwort, habe das auch schon alles mehrfach hinter mir. Der letzte Physiotherapeut war zwar sehr gut, hat auch all meine Punkte gefunden, aber hinterher hatte ich eine wahnsinnige Brustmuskelzerrung, der 4 Wochen lang sehr schmerzhaft war, also auch das war nicht das Optimum. Es müsste ein sehr vorsichtiges Aufbautraining sein mit sehr langsamer Steigerung....

0

Hallo, deine Frage ist schon etwas älter, ist mir heute aber erst aufgefallen. Bei FMS kann man so genanntes Funktionstraining bekommen (gibts für bestimmte Zeit auf Rezept) oder so gennanten Rehasport. Diese Trainings sind immer angeleitet von gut ausgebildeten Physiotherapeuten. Wenn du einen geeigneten Therapeuten in deiner Nähe suchst, solltest du dich an das Kontaktbüro für Selbsthilfe wenden. Die örtlichen Selbsthilfegruppen geben wertvolle Tipps zu entsprechenden Angeboten in der Region. Adressen zu Gruppen in Frankfurt findest du unter :" http://www.nakos.de/site/datenbanken/rot/?addressid:int=1844 " (leider wird dieser Link vom Dienstanbieter nicht korrekt verlinkt, daher kopier einfach von http bis 1844 die Adresse in deinen Browser und dann gelangst du auf die Infos der Selbsthilfe-Kontaktstelle in Frankfurt. ) Viele Gruppen haben selbst eine Sportgruppe für FMS Betroffene die in der Regel von Physiotherapeuten begleitet werden.

In Fitnessstudios gibt es meist wenig Angebote die sich mit diesem umfangreichen Krankheitsbild auskennen, daher würde ich eher zu einer Physiotherapiepraxis raten oder einem Reha-Zentrum , dort gibts in der Regel auch Sportgruppen für FMS Betroffene.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche nach einem geeigneten Sport und einer guten Praxis. Liebe Grüße von Renate Nix

Hallo, ich stelle gerade ein Buch über eine sehr einfache Methode zur Arbeit mit den Sehnen, Bändern und dem Bindegewebe zusammen. Es ist keine Therapie, sondern Hilfe zur Selbsthilfe oder Coaching. Die Übungen funktionieren dadurch, dass man Muskeln und Sehnen voneinander isoliert. Dazu muss jede äußere Bewegung unterbleiben. Dann strömt sauerstoffreiches Blut in das Bindegewebe. Eigentlich ideal zur Unterstützung von Therapien bei Fibromyalgien. Ich mache gerade ein Pilotprojekt mit querschnittsgelähmten Rollstuhlfahrern. Wir beleben mit den Übungen das Bindegewebe um die Verdauungsorgane herum. Die ersten Ergebnisse sind sehr ermutigend. Ich suche noch nach Projekten zur weiteren Erkundung der Möglichkeiten der Methode. Ich wohne in der Nähe von Mainz. Für die wissenschaftliche Evaluiierung ist es dabei absolut notwendig, dass es auch noch eine therapeutische oder medizinische Begleitung gibt, die die Ergebnisse objektiv beurteilt. Ich bin kein Therapeut, sondern "Sehnensucher". Die Webseite zu meiner "Sehnensuchbewegung" ist noch nicht ganz fertig... www.intendons.com. Freue mich auf Antworten und Kommentare.

Herzliche Grüße,

Was möchtest Du wissen?