Sport trotz Erkältung gemacht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine übliche Erkältung heißt im Ärzte-Jargon Virus-Infektion. Viren greifen den Organismus an und rufen das Immunsystem auf den Plan.

Das Immunsystem ist üblicherweise stark, braucht aber für sein Wirken Ruhe, also keine Arbeit, kein Sport, auch keine geistige Anstrengung.

Wird diese Ruhe nicht gegeben, ist die Zeit gekommen für Bakterien, die jetzt nicht mehr vom Immunsystem abgewehrt werden können, dazu ist es bei Anstrengung nicht mehr in der Lage. Die Bakterien setzen sich in den Schleimhäuten fest und können nun nicht mehr bekämpft werden.

Ärzte nennen so etwas Superinfektion, also eine bakterielle Infektion, die zusätzlich zur viralen Infektion auftritt. Das ist der Anfang einer verschleppten Erkältung bzw. der Anfang davon, dass du ständig erkältet bist, alle paar Wochen oder sogar öfter, zum Beispiel Fließschnupfen und Ähnliches.

Wenn du mehr über diese Zusammenhänge erfahren willst, dann guck mal hier: http://www.staendigerkaeltet.de/. Interessante Zusammenhänge, mit deren Wissen du dich künftig angemessen verhalten möchtest. :-)

Du hustest jetzt, weil du durch den Sport ganz besonders tief und stark atmen musstest, und die Lungen dementsprechend belastet waren.

Leider haben die Krankheitserreger jetzt leichtes Spiel.

Besser ist eine Erkältung ohne Sport auszukurieren. Jetzt bleibt Dir nur der Gang zum Arzt, damit Du Deine Erkältung nicht verschleppst.

xmxsxcxg 27.08.2015, 19:29

Muss es denn sofort der Arzt sein?

0
lieblingsmam 27.08.2015, 19:31
@xmxsxcxg

Das musst Du entscheiden. Aber den Husten solltest Du schon behandeln damit er nicht schlimmer wird.

2

Was möchtest Du wissen?